Anzeige
Leuchtenburg bei Kahla

Wieder Orgelspiel in der Porzellankirche

Deutschlands erste und einzigartige Porzellankirche auf der Leuchtenburg bei Kahla.
Deutschlands erste und einzigartige Porzellankirche auf der Leuchtenburg bei Kahla. Foto: Stiftung Leuchtenburg
Lasst die Porzellankirche klingen! Ab Pfingstsonntag findet wieder jeden Sonntag das Orgelspiel auf der Leuchtenburg statt.
 
Kahla. Auf der Empore der Porzellankirche der Leuchtenburg steht die historische Steinmeyer Orgel. Das Instrument wurde von Orgelfreunden aus dem Orgelzentrum Valley passend für die alte Burgkapelle ausgesucht und gibt der im Jahr 2016 wieder als Gottesraum geweihten Porzellankirche eine klingende Seele.

Sie ist angelehnt an die alte Orgel der Leuchtenburger Gefängniskirche, die seit jeher die Gottesdienste begleitete, bis sie mit Schließung des Zuchthauses im Jahr 1871 ausgebaut wurde und ihr weiteres Schicksal unbekannt blieb.



Die besondere Akustik, die Dank der Innenarchitektur der Porzellanlamellen in der heutigen Porzellankirche entsteht, kann nun nach zunächst winter- und dann coronabedingter halbjähriger Pause wieder Gäste erfreuen.

Wieder jeden Sonntag
 
Jeden Sonntag um 14 Uhr wird nun wieder bis Ende Oktober die Orgel für eine halbe Stunde erklingen. Regionale Organisten zeigen, was sie können und lassen den Zauber der Musik wieder auferstehen.

An diesen Tagen gilt der reguläre Burgeintritt. Das Orgelspiel selbst ist kostenfrei!

Mundschutz ist Pflicht

Für die entsprechenden Hygienevorgaben ist gesorgt, hörende Gäste sind gebeten Mundschutz zu tragen und Abstand zu halten.

Quelle: Stiftung Leuchtenburg


Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok