Anzeige
Tierquälerei im SHK

Einfach abgestellt: 250 Ferkel ohne Wasser

Rund 250 Ferkel mussten ohne Wasser in einem stark aufgeheizten Viehtransporter ausharren.
Rund 250 Ferkel mussten ohne Wasser in einem stark aufgeheizten Viehtransporter ausharren. Foto: Symbolbild - DA/pixelio.de

Ohne einen Tropfen Wasser mussten rund 250 Ferkel auf einem Parkplatz im Saale-Holzland-Kreis eingepfercht in einem Anhänger ausharren. Der Fahrer hatte sie dort einfach abgestellt.

Schleifreisen. Durch eine Zeugin erging Mittwochnachmittag die Meldung, dass auf einem Parkplatz in der Zufahrt zur Bockmühle ein abgestellter Tiertransportanhänger steht.

Dieser war mit Tieren beladen, welche augenscheinlich litten und entsprechend lärmten.



Vor Ort stellten die Beamten ca. 250 Ferkel fest, welche sich auf drei Etagen auf dem Anhänger befanden. Aufgrund der Witterung heizte sich der Anhänger auf. Eine Wasserversorgung für die Tiere war nicht erkennbar.

Zur weiteren Klärung wurde das zuständige Veterinäramt hinzugezogen. Kurze Zeit später erschien der Fahrer mit der Zugmaschine.



Dieser begab sich dann unverzüglich zu einer nahe gelegenen Tankstelle, um die Tiere zu versorgen. Eine Weiterfahrt zum Zielschlachthof wurde, unter Einhaltung entsprechender Auflagen durch das Veterinäramt, gestattet.

Der 62-jährige Fahrer erhielt eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Quelle: Polizei Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok