Anzeige
Traggerüst wird abgebaut

Stadtrodaer Straße in Jena eine Woche dicht

Blick auf Stadtrodaer Straße und die Behelfsbrücke.
Blick auf Stadtrodaer Straße und die Behelfsbrücke. Foto: Michael Baumgarten/Archiv

Das Traggerüst an der neuen Brücke in Jena-Lobeda wird zurückgebaut, dazu muss die Stadtrodaer Straße nochmals eine Woche voll gesperrt werden.

Jena. Ab Montag, 24. Juni, 6 Uhr, bis 30. Juni, 16 Uhr, wird das Traggerüst der neuen Brücke in Jena-Lobeda abgebaut. In dieser Zeit müssen beide Fahrspuren der Stadtrodaer Straße voll gesperrt werden. Die Umleitung wird umfassend beschildert.

Die Umleitung erfolgt stadteinwärts über den Kreisverkehr Höhe Fair-Resort-Hotel und die Erlanger Allee durch Lobeda-Ost.

Die Umleitung des Verkehrs in Richtung Autobahn erfolgt über die Auffahrtsrampe Lobeda-West und geradeaus wieder auf die Stadtrodaer Straße. Auf Höhe der Kreuzung mit der Karl-Marx-Allee muss der Verkehr mit einer Baustellenampel geregelt werden.



Die Vollsperrung wird in beiden Richtungen schon weiträumig ausgeschildert, sodass die Umfahrung von der Autobahn oder aus der Stadt über Burgau und Göschwitz schon eine teilweise Entlastung des gesperrten Knotens bewirken sollte.

Zu verkehrsreichen Tageszeiten wird es auf Grund der Vollsperrung vorübergehend zu Behinderungen kommen.

Quelle: Stadt Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok