Anzeige
Unfall legt Nahverkehr lahm

Straßenbahn in Jena entgleist

Nach ersten Schätzungen liegt der Schaden bei rund einer halben Million.
Nach ersten Schätzungen liegt der Schaden bei rund einer halben Million. Foto: Michael Baumgarten

Viele Fahrgäste des Jenaer Nahverkehrs, welche heute von oder nach Lobeda unterwegs waren, mussten sich in den heutigen Mittagsstunden auf längere Wartezeiten einrichten. Grund dafür war ein schwerer Unfall zwischen einer Straßenbahn und einem Lkw in Burgau.

Jena. Laut ersten Erkenntnissen der Polizei Jena war der Lkw gegen 11:00 Uhr an der Kreuzung Keßlerstraße/Lobedaer Straße beim Rechtsabbiegen mit der Straßenbahn kollidiert, woraufhin diese entgleiste. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Ein infolge des Unfalls beschädigter 16 m hoher Straßenlampen- und Ampelmast fiel auf zwei an der Ampel stehende Pkws, die gerade in die Lobedaer Straße abbiegen wollten

Nach ersten unbestätigten Schätzungen des Jenaer Nahverkehrs ist ein Gesamtschaden von einer halben Million Euro entstanden.

Der für den Straßenbahnverkehr so wichtige Knotenpunkt "Burgaupark" konnte über Stunden nicht passiert werden, sodass Busse als Schienenersatzverkehr eingesetzt wurden. Diese hatten allerdings ebenfalls mit dem Stau an der betroffenen Kreuzung zu kämpfen, sodass sich an der Haltestelle "Freizeitbad" eine Menschentraube bildete, welche auf den Transport Richtung Jena Lobeda wartete.

Text: Michael Baumgarten



Fotos: Michael Baumgarten/privat

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok