Drei Frauen verletzt

Blutige Szenen bei Jugend-Disco in Jena

Drei verletzte junge Frauen sorgten für Entsetzen beim „Paradise Punch“ in Jena.
Drei verletzte junge Frauen sorgten für Entsetzen beim „Paradise Punch“ in Jena.
Foto: Nik Styles/pixelio.de
Teilen auf

Blutige Szenen bei Jugend-Disco in Jena. Drei junge Frauen erleiden Stichverletzungen.

Jena. Eigentlich sollte es am Freitag bei der zweiten Auflage des neuen Formates „Paradise Punch“ für die rund 750 Teenager ein schöner Disco-Abend werden.

Doch blutige Szenen auf der Tanzfläche trübten das Tanzvergnügen und sorgten für blankes Entsetzen im Jenaer Volksbad.


„Nach ersten Erkenntnissen sind drei junge Frauen mit einem mutmaßlich spitzen Gegenstand, mit Schnitten und Stichen an Armen sowie Bauch verletzt worden. Sie mussten medizinisch versorgt werden.“, so Jenas Polizeisprecher Daniel Müller.


Wie es dazu kam, erschließt sich den Kriminalermittlern noch nicht. Auch ist bislang nicht bekannt, ob es sich um einen oder mehrere Täter handelte. Geprüft werden müsse auch, ob es gar Unfälle gewesen sind.

Ebenfalls müsse ermittelt werden, in welchem Zusammenhang eine Prügelei gegen 1.45 Uhr am Volksbad stehe.


Hier hat ein polizeibekannter 16-Jähriger mit afghanischer Staatsangehörigkeit zwei Jugendliche im Gesicht verletzt.

Bisher ist auch unklar, warum die Polizei über die Vorkommnisse am Wochenende in ihrem Bericht nichts erwähnt hatte und nur von gestohlenen Jacken (JN vom 22.01.2023: Jacken bei Jugend-Disco in Jena geklaut) berichtete.

Text: Jana Baumgarten

 

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net