Spiel, Spaß und Bildung

Jena feierte den Weltkindertag im Paradies

Mit einem vielseitigen Programm, mit Infoständen, Kreativangeboten, Rallys, Spielen und Musik wurde am Dienstag auf der Rasenmühleninsel der Weltkindertag gefeiert.
Mit einem vielseitigen Programm, mit Infoständen, Kreativangeboten, Rallys, Spielen und Musik wurde am Dienstag auf der Rasenmühleninsel der Weltkindertag gefeiert.
Foto: Ben Baumgarten
Teilen auf

Hunderte Kinder feierten am Dienstag mit ihren Familien den Weltkindertag im Jenaer Paradies.

Jena. Der Freistaat Thüringen feierte am Dienstag den Weltkindertag. In Jena hatten dazu wieder mehr als 30 Vereine und Jugendverbände ein buntes Programm zusammengestellt.

Unter dem Motto „Kindheit braucht Frieden“ konnten Kinder mit ihren Familien mit verschiedenen Spiel-, Bewegungs- und Bastelaktionen den Nachmittag auf der Rasenmühleninsel genießen.


Trotz des zwischenzeitlichen heftigen Regengusses ließen sich die Besucher nicht beeindrucken und feierten munter weiter.

Der Weltkindertag, welcher 1954 ins Leben gerufen wurde, wird mittlerweile in mehr als 150 Staaten weltweit gefeiert.

An diesem Tag stehen die Rechte von Kindern und Jugendlichen, Bildung und Aufklärungsarbeit zu den Kinderrechten im Vordergrund.


So startete auch wieder die Weltkindertagsrallye unter dem diesjährigen Motto „Kindheit braucht Frieden“. An zehn verschiedenen Stationen gab es dabei vielfältige Aufgaben zu entdecken.

 „Mit diesen Aktionen wollen wir ein Zeichen setzen und eine Welt fördern, in der alle Kinder in Frieden und ohne Waffen und Krieg aufwachsen können“, so die klare Botschaft des Demokratischen Jugendringes, der diese Veranstaltung organisiert hatte.


Umrahmt wurde das Fest mit einem kurzweiligen Bühnenprogramm, das viele Jenaer Vereine und Gruppen gestalteten.

Mit dabei waren das Liebi-Projekt mit Rockklassikern, die Junior Brass Band KLANGwelt des Blasmusikvereins Carl Zeiss Jena, „Das Urmärchen“ vom kleinen Theaterladen, Wing Chun Kampfkunst, Artistik mit dem Circus Momolo und verschiedene Tänze mit den Vereinen Viet Jena und MIG Jena.

Text: Dirk Sauerbrey
Fotos: Ben Baumgarten

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net