Anzeige
Eichplatz und Steinweg

Zwei Bauprojekte in Jena: Aktiv Meinung einbringen

Wenn alles nach Plan läuft, könnte im Jahr 2026 der Eichplatz bebaut sein.
Wenn alles nach Plan läuft, könnte im Jahr 2026 der Eichplatz bebaut sein. Foto: Stadt Jena

Vorentwürfe öffentlich einsehbar: Zu den beiden Projekten „Quartier 22“ und „EichplatzAreal Baufeld A“ können die Bürger in Jena nun aktiv eine Stellungnahme einbringen.

Jena. Im Planverfahren zu den beiden Projekten „Quartier 22“ und „EichplatzAreal Baufeld A“ hat die Öffentlichkeit nun die Möglichkeit, sich aktiv zu beteiligen.

In einer Pressemitteilung zum aktuellen Stand der Planung bei den beiden Projekten äußerte sich die Stadt zuversichtlich, die Bauarbeiten bis zum Jahr 2026 beenden zu können. So sind die Vorentwürfe für beide Projekte nun ausgefertigt und für die Bevölkerung öffentlich einsehbar.



Der akuten Wohnungs- und Büroflächennot in Jena könnten im besten Fall schon 2026 mit insgesamt 215 neuen Wohneinheiten und 12.000 qm Bürofläche begegnet werden.

Bürgermeister Christian Gerlitz zeigt sich begeistert von den zügigen Baufortschritten: „Obwohl erst im September 2020 das Ergebnis des Investorenauswahlverfahrens vorlag, reden wir jetzt bereits über den ersten konkreten Planungsstand. Damit beweist sich einmal mehr, dass die Strabag Real Estate der richtige Partner ist, um ein solch bedeutsames Vorhaben für unsere Stadt zu entwickeln und zügig voranzutreiben.“



Auch im Hinblick auf das bereits mehrfach geänderte Konzept „Quartier 22“, ehemals „Steinwegtower“, zeigt sich Gerlitz optimistisch. Die geänderten Planungsziele hierzu wurden im Mai vom Stadtrat bestätigt.

„Es freut mich, dass es gelungen ist, gemeinsam mit der Vorhabenträgerin GW Projects GmbH in einem intensiven Diskussionsprozess zu einem städtebaulichen Konzept zu kommen, dass eine gute Grundlage für den weiteren Planungsprozess bilden kann“, so Gerlitz.



Bürger können Meinung aktiv einbringen

Bürger können sich nun für die weitere Planung der Projekte aktiv beteiligen. Momentan sind für beide Projekte die Vorentwürfe noch bis zum 23. Juli öffentlich einsehbar. Zudem führt die Stadt zu jedem Projekt eine Info-Veranstaltung durch. Bürger können zu diesen Vorentwürfen Hinweise und Anregungen einbringen.

Diese Stellungnahmen werden anschließend gesichtet und gegebenenfalls in den Planungsentwurf aufgenommen. Dieser wiederum ist dann abermals für einen Monat öffentlich einsehbar und darf von jedem mit Hinweisen und Anregungen bedacht werden.

Das letzte Wort zu allen Stellungnahmen hat letztlich jedoch der Stadtrat.

Weitere Informationen

„EichplatzAreal Baufeld A“: https://rathaus.jena.de/de/vorhabenbezogener-bebauungsplan-vbb-j-45-eichplatzareal-baufeld-vorentwurf

„Quartier 22“
: https://rathaus.jena.de/de/vorhabenbezogener-bebauungsplan-vbb-j-41-quartier-22

Text: Johannes Pfuch

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok