Anzeige
Handy gefunden

Kein Finderlohn: Übergabe in Jena endet mit Anzeige

Kein Finderlohn: Übergabe in Jena endet mit Anzeige
Kein Finderlohn: Übergabe in Jena endet mit Anzeige Foto: Jürgen Scheere/Archiv

Handy gefunden: Weil es keinen Finderlohn geben sollte, geriet eine Übergabe in Jena etwas außer Kontrolle.

Jena. Ein 22-Jähriger hatte sein Handy in der Straßenbahn liegen gelassen, welches aber durch zwei junge Männer aufgefunden wurde und an den rechtmäßigen Eigentümer übergeben werden sollte.

Folglich hat man sich auf einen Treffpunkt im Stadtgebiet Jena am Montagmittag geeinigt. Die beiden Finder sind davon ausgegangen, dass es für ihre Ehrlichkeit auch eine Belohnung gibt, was der 22-Jährige allerdings verneinte.



Daraufhin wollten die beiden jungen Männer, inclusive dem gefundenen Handy, von dannen ziehen. Der Verlierer hielt daraufhin einen der Beiden fest, um das Eintreffen der Polizei abzuwarten.

Das missfiel den jungen Männern und sie traten den 22-Jährigen, wodurch er leichte Schmerzen erlitt. Nun erwartet sie als „Belohnung“ eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Quelle: Polizei Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok