Anzeige
Schaden an Hauptleitung

35.000 Haushalte in Jena ohne Wasser

Viele Jenaer hatten am Sonntagmittag kurzzeitig kein fließendes Wasser.
Viele Jenaer hatten am Sonntagmittag kurzzeitig kein fließendes Wasser. Foto: Sven Dovermann/pixelio.de

Infolge eines Schadens an der Hauptleitung in Jena-Lobeda waren am heutigen Sonntag rund 35.000 Haushalte zeitweise ohne Trinkwasserversorgung.

Jena. Zu einem Schaden an der Hauptleitung im Bereich zwischen der Gärtnerei Bock und des Hockeyplatzes kam es am Sonntagmittag kurz vor 13 Uhr in Lobeda, wie die Stadtwerke auf Nachfrage berichteten.

Die Folge war eine Störung der Wasserversorgung von etwa 35.000 Anwohnern in den Stadtteilen Winzerla, Göschwitz, Lobeda-West und Lobeda-Ost sowie Burgau.



Ein Team der Stadtwerke Netze rückte unmittelbar aus und konnte die Versorgung bis 13.30 Uhr wieder herstellen. Zudem wurden Wasserwagen zur Versorgung eingesetzt.

Text: Sven Munjak

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok