Anzeige
Earth Hour abgesagt

Corona-Drive-in: Schon 80 Personen in Jena getestet

Corona-Krise: Die Jenaer Abendlage vom 25. März 2020.
Corona-Krise: Die Jenaer Abendlage vom 25. März 2020. Foto: Michael Baumgarten/Archiv

Corona-Test-„Drive-in“ in Jena hat Betrieb aufgenommen. Die ersten 80 Abstriche wurden schon durchgeführt. Stadt sagt Earth Hour ab. Verbesserung der Straßenbahn-Taktung zum Uniklinikum in Lobeda.

Jena. Der Corona-drive-in unterhalb der Lobdeburg (wir berichteten Coronavirus: Erste Drive-in-Teststation in Jena) hat gestern seine Arbeit aufgenommen.

Am ersten Tag wurden 80 Personen auf Corona getestet. Nochmals der Hinweis: Termine für diesen Testpunkt werden ausschließlich von der Fieberhotline (03 641-49 33 33) vergeben.

Wer einen Termin zur Testung vom Gesundheitsamt erhalten hat, fährt mit dem Auto in die Station, bleibt im Auto sitzen und bekommt durch das Autofenster mit Hilfe eines Stabes das Wattestäbchen für den Abstrich gereicht.Wer einen Termin zur Testung vom Gesundheitsamt erhalten hat, fährt mit dem Auto in die Station, bleibt im Auto sitzen und bekommt durch das Autofenster mit Hilfe eines Stabes das Wattestäbchen für den Abstrich gereicht.

Corona-Statistik in Jena

Am Mittwoch (Stand 18.30 Uhr) wurden sechs Corona-Fälle gemeldet. Damit steigt die Zahl auf 99. In der Statistik werden nun auch die an das Land Thüringen gemeldeten Fälle benannt. Das sind derzeit 55. Der Unterschied liegt in der Bearbeitung.

Ans Land werden nur die komplett abgearbeiteten Fälle mit Quarantäneanordnung und Ermittlung der Kontaktpersonen übermittelt. Diese Recherche kann einige Tage dauern. Deshalb entstehen die unterschiedlichen Zahlen.



Zusätzlich werden nun auch die stationären Behandlungen in Zusammenhang mit Corona und die Zahl der genesenen Personen aufgeführt.

Verbesserung der Straßenbahn-Taktung zum UKJ

Im Gespräch mit dem Jenaer Nahverkehr wurden die Taktzeiten der Straßenbahnen an die Wünsche des Universitätsklinikums erneut angepasst. Mit diesen Regelungen kann die Einhaltung des Abstandes zwischen den Passagieren in Stoßzeiten besser garantiert werden.

Earth Hour abgesagt

Die Aktion Earth Hour, bei der für eine Stunde am Samstag die Straßenlaternen in der Innenstadt ausgeschaltet werden sollten, findet nicht statt.

Individuell können natürlich weiterhin die Wohnungsbeleuchtung als Zeichen des Klima- und Umweltschutzes gelöscht werden.

Quelle: Stadt Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok