Anzeige
Spontaner Test nicht möglich

Coronavirus: Erste Drive-in-Teststation in Jena

Die Teststation auf dem Parkplatz unterhalb der Lobdeburg in Lobeda-Altstadt.
Die Teststation auf dem Parkplatz unterhalb der Lobdeburg in Lobeda-Altstadt. Foto: Ben Baumgarten (2)

Erste mobile Corona-Teststelle nimmt am Montag in Jena den Betrieb auf. Spontaner Test nicht möglich.

Jena. Die Stadt Jena wird ab Montagnachmittag ein erstes sogenanntes mobiles Drive-in-Testzentrum für Coronavirus-Verdachtsfälle in Betrieb nehmen.

Aufgebaut wurde es in den letzten Tagen auf dem Parkplatz unterhalb der Lobdeburg in Lobeda-Altstadt.

Nach Aufforderung oder einem bestätigten Termin über die Fiebersprechstunde, können Patienten mit ihrem Auto dort in ein Zelt fahren, in dem dann ein Abstrich genommen werden kann.

Wer einen Termin zur Testung vom Gesundheitsamt erhalten hat, fährt mit dem Auto in die Station, bleibt im Auto sitzen und bekommt durch das Autofenster mit Hilfe eines Stabes das Wattestäbchen für den Abstrich gereicht.Wer einen Termin zur Testung vom Gesundheitsamt erhalten hat, fährt mit dem Auto in die Station, bleibt im Auto sitzen und bekommt durch das Autofenster mit Hilfe eines Stabes das Wattestäbchen für den Abstrich gereicht.

Testergebnis innerhalb 24-48 Stunden

Die Untersuchung der Proben erfolgt später in einem Labor. Über das Testergebnis werden Sie innerhalb 24-48 Stunden telefonisch oder auf Wunsch per E-Mail informiert.

Bitte vermeiden Sie bis zur Bekanntgabe des Ergebnisses jeglichen Kontakt zu Ihren Mitmenschen, soweit es Ihnen möglich ist und begeben Sie sich in häusliche Quarantäne, unter Beachtung beiliegender Hygienehinweise.

Spontaner Test nicht möglich

Wie der Stadtsprecher Kristian Philler uns gegenüber betont, ist ohne einer vorherigen Anmeldung ein Test nicht möglich.

"Man solle unbedingt mit dem Auto zur Teststation kommen, damit auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Test-Station so gut wie möglich geschützt sind.", so Philler.



Wer trotzdem einen Test für sich machen möchte, kann dies beim MVZ Dr. Kielstein an mehreren Standorten tun, muss aber dafür die Kosten selbst übernehmen. Terminvereinbarung unter Telefon 0361-60 10 930.

Corona-Hotline verstärkt

Fragen zu Corona beantwortet die Stadt Jena unter der Telefonnummer 03641/49 22 22, die Fiebersprechstunde erreicht man unter 03641/49 33 33.

Die Stadt hat auf das große Informationsbedürfnis reagiert und neben den 50 Mitarbeitern an den Telefonen, weitere 50 Kollegen für die Beantwortung von E-Mails abgestellt.

Keine Auskunft bei der Feuerwehr

Es wird noch einmal dringend darauf hingewiesen, dass bei Fragen keinesfalls die Leitstelle der Feuerwehr Jena angerufen werden darf.

Text: Jana Baumgarten

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok