Anzeige
Ein voller Erfolg

Wenigenjena feierte buntes Sommerfest

Das Fest eröffnete Samba Paradieso mit einer Performance der Universe Skippers (Unisport Jena).
Das Fest eröffnete Samba Paradieso mit einer Performance der Universe Skippers (Unisport Jena). Foto: Steffen Langbein

Tausende Besucher strömten am vergangenen Wochenende zum Saaleufer nach Wenigenjena, um bei bestem Wetter so richtig zu feiern.

Jena. Der drittgrößte Jenaer Stadtteil (11.500 Einwohner) lud zum 15. Mal zu seinem Sommerfest und präsentierte auf der Bühne an der "Grünen Tanne" und entlang der Uferpromenade wieder ein üppiges Programm.

Eine tolle und breite Unterstützung gab es erneut von engagierten Vereinen und Einrichtungen aus dem Stadtteil. Mit Ständen sorgten sie für viel Aufmerksamkeit.

Natürlich gab es auch jede Menge Live-Musik von der Karat-Coverband „Seelenschiffe“, den Nachwuchsmusikern vom Liebi-Projekt und der Schülerband TNT des Angergymnasiums, Dixieland von Paternoster sowie am Samstagabend Coversongs quer durch die Charts von der Jenaer Ärzte-Band Sandmen United & Septic Shockers.



Den Ausklang des Festes gab es am Sonntag mit der Brass Band BlechKLANG und Philipp Schäffler und seiner Band.

Und zwischendurch wurde auf der Bühne getanzt und performt. Das Showballett Formel I und das Tanzstudio P 70 zeigten Auszüge aus ihrem aktuellen Programm. Die Universe Skippers präsentierten die Rope Skipping Show: Time to jump!

Oldtimer und Feuerwerk

Aber auch Oldtimer-Freunde kamen auf ihre Kosten. Getreu dem diesjährigen Motto „Vergangenheit trifft Gegenwart“ wurden Fahrzeuge aus den letzten Jahrzehnten präsentiert.

Gekrönt wurde das Fest mit einem brillanten Höhenfeuerwerk über der Saale.

Ortsteilbürgermeisterin sagt Danke!

Ortsteilbürgermeisterin Rosa Marie Haschke dankte auf der Bühne den vielen ehrenamtlichen Helfern vor und hinter den Kulissen, die dieses Fest organisiert und mitgestaltet haben.

„Einen besonderen Dank richte ich an Julia Roder, Christa Losch, Sven Müller, Birgit Schröder, Andreas Haupt, Lutz Wolski, Kerstin Keilholz und Andreas Lichtner.“, so Haschke.

Text: Jana Baumgarten

Hier ein paar Leserfotos vom Fest:



Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok