Anzeige
Zusammenhang mit Autobrand

Entführung in Jena gibt Rätsel auf

Eine mysteriöse Entführung und einen Autobrand beschäftigt derzeit die Polizei in Jena.
Eine mysteriöse Entführung und einen Autobrand beschäftigt derzeit die Polizei in Jena. Foto: Michael Baumgarten/Archiv

Mysteriöser Kriminalfall: Eine brutale Entführung und ein abgefackeltes Auto stellt die Polizei in Jena derzeit vor ein Rätsel. Es gibt einen Zusammenhang, doch die Hintergründe sind offenbar noch unklar.

Jena. Nach 24 Stunden intensiver Ermittlungsarbeit hat die Kriminalpolizei erste Zusammenhänge zwischen einem Brand eines Autos in Jena-Nord und einer Entführung in Jena-Lobeda ermittelt.

Am frühen Donnerstagmorgen gegen 3 Uhr brannte in Jena-Nord ein Auto (wir berichteten Auto brennt in Jena lichterloh), etwa zeitgleich wurde ein verletzter junger Mann am anderen Ende der Stadt aufgefunden.

Bei dem Verletzten handelte es sich um einen 24-jährigen Syrer. Dieser hatte gegen 3.00 Uhr die Polizei alarmiert, da er von Unbekannten am Saaleufer in Lobeda-West ausgesetzt wurde.



Nach Polizeiangaben hatten ihn zuvor unbekannte Männer in der Binswangerstraße aus dem Haus gelockt, in ein Auto gezerrt, geschlagen und gefesselt. Schließlich setzten sie ihn an der Saale aus.

Nach ersten Ermittlungen stellte sich heraus, dass das abgebrannte Auto in Jena-Nord dem Entführten gehörte.

Aufgrund seiner ihm zugefügten Verletzungen wurde der 24-Jährige ins Krankenhaus eingeliefert. Die Kriminalpolizei sucht dringend unter Tel. 03641-810 nach weiteren Zeugen zu beiden Sachverhalten.

Quelle: Polizei Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok