Anzeige
Bock, Grösch, Voufack

FC Carl Zeiss Jena: Drei Verträge verlängert

Drei Eigengewächse bleiben dem FC Carl Zeiss Jena auch in der Regionalliga treu.
Drei Eigengewächse bleiben dem FC Carl Zeiss Jena auch in der Regionalliga treu. Foto: Michael Baumgarten/Archiv

Fortschritte bei der Kaderplanung: Der FC Carl Zeiss Jena hat die Arbeitspapiere mit drei Spielern für die Regionalliga verlängert.

Jena. Der FC Carl Zeiss Jena kann im Rahmen seiner Kaderplanungen bei Marius Grösch (26), Dominik Bock (25) und Eric Voufack (18) die ersten Vertragsverlängerungen vermelden.

Dominik Bock, der seit 2007 beim FCC ist und dort seit der U17 in insgesamt 256 Spielen - darunter 70 Drittligapartien - das Zeiss-Dress trug, unterschrieb einen bis Sommer 2022 geltenden Vertrag an den Kernbergen.

Mit Marius Grösch konnte ebenfalls ein langjähriger Jenaer Spieler weiter an den Club gebunden werden. Der 26-jährige Innenverteidiger, der im Sommer 2017 aus Kaiserslautern zurück zum FC Carl Zeiss Jena kam, für den er bereits ab 2009 die Schuhe schnürte und es auf aktuell 241 Einsätze brachte (darunter 80 Drittliga- Partien), erhielt einen Vertrag bis Sommer 2021.

Darüber hinaus wird Eric Voufack (18), der vor wenigen Wochen zum Drittligakader des FCC stieß, auch in der kommenden Regionalligasaison zum Team des FC Carl Zeiss Jena gehören.



Voufack wechselte im Sommer 2017 aus Halle nach Jena und konnte in der ablaufenden Saison in zwei Drittligaeinsätzen auf sich aufmerksam machen. Er erhielt einen Vertrag bis Sommer 2021 mit Option auf eine weitere Vertragsverlängerung.

Tobias Werner, FCC-Sportdirektor, erklärt: „Mit diesen drei Spielern haben wir Charaktere in der Mannschaft, die für den Weg, den wir gehen wollen, stehen: Auf den eigenen Nachwuchs und gleichermaßen dabei auch auf Erfahrung zu setzen.

Darüber hinaus haben sie die Qualität, der Mannschaft in der Regionalliga zu helfen. Marius und Dominik sind mittlerweile erfahrene Spieler, die es dringend braucht, um in einer starken Regionalliga eine Mannschaft auf das Feld zu bringen, die zudem für diesen Club stehen und mit denen sich die Fans identifizieren können.“

Quelle: FC Carl Zeiss Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok