Ab- und Zugänge

FF USV Jena: Hanebeck kommt, Landeka geht

Prominenter Neuzugang: Patricia Hanebeck mit FF USV-Präsident Falk Buchmann (l.) und Co-Trainer Steffen Beck.
Prominenter Neuzugang: Patricia Hanebeck mit FF USV-Präsident Falk Buchmann (l.) und Co-Trainer Steffen Beck.
Foto: FF USV Jena
Teilen auf

Mit Iva Landeka verlässt Jenas stärkste Mittelfeldakteurin den Bundesligisten. Aus Potsdam wechselt Patricia Hanebeck an die Saale.

Jena. Nach ihrem demnächst erfolgreich abgeschlossenen Studium an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und nachdem sie zuletzt vermehrt von verschiedenen Spitzenvereinen umworben wurde, verlässt Mittelfeldspielerin Iva Landeka (107 Pflichtspieleinsätze seit Anfang 2012) den Verein in diesem Sommer. Der neue Verein der Kroatin ist bislang unbekannt.

Nach 107 Spielen für den FF USV Jena verlässt Iva Landeka den Verein.Der Jenaer Vereinsführung ist es gelungen, Patricia Hanebeck zu verpflichten. Die 30-jährige Spielmacherin - zuletzt beim 1. FFC Turbine Potsdam unter Vertrag - unterschrieb beim Jenaer Bundesligisten einen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2018.

In ihrer sportlichen Vita stehen 214 Bundesligaspiele und 63 Tore u.a. für Potsdam (Meister 2012) und den FCR 2001 Duisburg. Im ersten Spiel nach Jenas Wiederaufstieg 2008 in die Eliteliga unterlag die Mannschaft Zuhause gegen den Hamburger SV mit 2:3  - alle drei Gegentreffer erzielte Hanebeck.

Präsident Falk Buchmann sagte anlässlich der Vertragsunterzeichnung: „Wir freuen uns über diese Verstärkung und gehen davon aus, dass Patricia mir ihrer Erfahrung zusätzliche Qualität in die Weiterentwicklung unserer Mannschaft bringt.“

Quelle: FF USV Jena


© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net