Anzeige
Polizei erfolgreich

In Jena geklautes Auto bei Dresden entdeckt

In Jena geklautes Auto bei Dresden entdeckt
In Jena geklautes Auto bei Dresden entdeckt Foto: Polizei

Im Jenaer Stadtteil Lobeda wurde letzte Nacht der Renault eines 57-jährigen Mannes gestohlen. Schon wenige Stunden später konnte eine Fahndungsgruppe der Polizei einen 19-jährigen Tatverdächtigen an der A 4 unweit von Dresden ermitteln.

 

Jena. Eine Streife der gemeinsamen Fahndungsgruppe Bautzen, eine erfolgreiche Kooperation der Bundes- und Sächsischen Landespolizei, entdeckte im morgendlichen Berufsverkehr auf der BAB 4 unweit von Dresden einen Renault Scenic. Am Steuer saß ein junger Mann, der Pkw selbst ist aber auf einen 57-Jährigen zugelassen. Das weckte das Interesse der Ermittler.

Die Beamten stoppten den Renault an der Anschlussstelle Ohorn. Schnell stellte sich heraus, dass das Auto gestohlen war, Tür- und Zündschloss waren aufgebrochen. Für den 19-jährigen Tatverdächtigen klickten die Handschellen, er wurde vorläufig festgenommen.

Der Wagen war nur wenige Stunden zuvor in Jena in der Carolinenstraße entwendet worden. Der 57-jährige Eigentümer hatte die Tat noch nicht bemerkt und war reichlich überrascht, als ihm eine Streife der örtlichen Polizei die gute Nachricht überbrachte. Er war sich eigentlich sicher, dass sein Renault hinter dem Haus stünde.

Die Fahnder der gemeinsamen Fahndungsgruppe stellten den vier Jahre alten Pkw sicher, der Tatverdächtige wurde vernommen und dem Haftrichter vorgeführt.


Quelle: LPI Jena
Foto: Polizei

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok