Anzeige
Zum „Tag der Architektur“

Führung durch "Alte Gießerei“ in Jena

Die „Alte Gießerei“ im ehemaligen Zeiss-Südwerk kann am Abend des 20. Juni besichtigt werden. Der Umbau erhielt den „architektourpreis thüringen 2017“.
Die „Alte Gießerei“ im ehemaligen Zeiss-Südwerk kann am Abend des 20. Juni besichtigt werden. Der Umbau erhielt den „architektourpreis thüringen 2017“. Foto: Matthias Waldhelm

Rundgang und Werkschau: Der Jenaer Architekt Matthias Waldhelm stellt am 20. Juni die preisgekrönte „Alte Gießerei“ im ehemaligen Zeiss-Südwerk vor.

Jena. In Jena stehen in diesem Jahr zum Tag der Architektur am letzten Juni-Wochenende zehn Bauwerke zur Besichtigung offen.

Den mit dem „architektourpreis thüringen 2017“ ausgezeichneten Umbau der „Alten Gießerei“ können Interessierte zusätzlich bereits am Dienstagabend im Rahmen der Veranstaltung „Ich bin ArchiteKT“ näher unter die Lupe nehmen. Standort ist die Carl-Pulfrich-Str. 5d. Der Eintritt ist frei.

Ein Blick auf die „Alte Gießerei“ in Jena.Ein Blick auf die „Alte Gießerei“ in Jena.

Um 18 Uhr führt Architekt Matthias Waldhelm durch das Bauwerk. Nach Sanierung der Gesamtanlage finden vier Mieter im Gebäude Platz: die Kriminalpolizei Jena sowie die Firmen „Accenture“, „Tiveras“ und „Jabil Optics“.An die Besichtigung schließt ein Vortrag mit einer Werkschau zu den Projekten des Architekturbüros Waldhelm an.

Alle Infos zum Architektur-Tag unter  www.architekten-thueringen.de/tda/.

Text: Björn Radermacher

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok