Anzeige
Polizei sucht Täter

Behinderter in Jenaer Straßenbahn misshandelt

Ein geistig behinderter Mann soll in der Straßenbahn am Sonntag brutal misshandelt worden sein.
Ein geistig behinderter Mann soll in der Straßenbahn am Sonntag brutal misshandelt worden sein. Foto: Michael Baumgarten/Archiv

Ein geistig behinderter Mann soll in der Jenaer Straßenbahn am Sonntagnachmittag von zwei jungen Männern brutal misshandelt worden sein. Die Polizei fahndet nach den Tätern.

Jena. Ein 32-jähriger Mann, nach eigenen Angaben geistig behindert, ist Sonntagnachmittag zwischen 14.45 und 15.15 Uhr in der Straßenbahn der Linie 2 brutal drangsaliert worden. Die Tat erstreckte sich auf den Abschnitt der Geschwister-Scholl-Straße bis zum Steinweg.

Ein Täter hatte sich in der Bahn hinter ihn gesetzt, der andere stellte sich neben das Opfer. Dann wurde der Betroffene in den Bauch getreten. Während er bereits am Boden lag, traten die Männer weiter auf ihn ein.

Als die Bahn am Steinweg hielt und der Fahrer nach hinten schaute, konnte sich der 32-Jährige losreißen und die Bahn verlassen. Beide Täter folgten ihm, ließen aber dann von ihm ab und entfernten sich. Von der Wohnung seiner Freundin aus informierte das Opfer die Polizei.

So werden die beiden Schläger beschrieben:

Täter 1

  • ca. 20 - 25 Jahre alt
  • ca. 1,76 m groß
  • kräftige Gestalt
  • kurze, glatte schwarze Haare
  • kein Bartwuchs
  • weißes T-Shirt
  • grüne Camouflage-Stoffjacke
  • dunkle Jeans
  • helle Schuhe der Marke Nike
  • blau-rotes Basecap
  • rotes Halstuch

Täter 2

  • ca. 20 Jahre alt
  • ca. 1,70 m groß
  • dicke Gestalt
  • trug eine Kapuze auf dem Kopf
  • möglicherweise kurze schwarze Haare
  • Vollbart
  • blau-rotes Sweatshirt mit Kapuze
  • dunkle Jeans und Schuhe

Beide Täter werden als südländisch beschrieben. Wer kann weitere Hinweise geben? Polizei Jena, Tel. 03641-81 1123.

Quelle: LPI Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige