Blinde Zerstörungswut

Schnee-Drache in Jena sorgte für Freude und Trauer

Foto: Roy Pierre Gräfe
Teilen auf

Ein Drache aus Schnee begeisterte am Sonntag Spaziergänger in Jena-Lobeda. Kinder zerstörten Skulptur.

Jena. Wer einmal Kunst der ganz besonderen Art bewundern wollte, der hatte am Sonntag in Jena-Lobeda die Gelegenheit dazu.


Ein junger Mann (wollte nicht namentlich genannt werden) hatte sich nach dem gestrigen kurzen starken Schneefall in den frühen Morgenstunden auf die Beine gemacht, um auf dem Lobdeburgtunnel eine riesige Drachenskulptur zu bauen.

Wie er selbst sagte, hatte er ganze sechs Stunden für die Fertigstellung gebraucht.


Natürlich war das die Attraktion des Tages für Spaziergänger und besonders die vielen Kinder. Sogar in den sozialen Netzwerken wurde es zahlreich geteilt.


Foto: Roy Pierre Gräfe

Am späten Nachmittag kam dann die Ernüchterung - ein Leser beobachtete, wie zwei größere Kinder das Kunstwerk aus Schnee mit blinder Wut zerstörten.

Sechs Stunden mühevolle Arbeit wurden in wenigen Sekunden zunichte gemacht.

Text: Jana Baumgarten







© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net