Etwa 400 Teilnehmer

Gegen Energie-Politik: Erstmals Protestmarsch auch in Jena

Am Montagabend nahmen zahlreiche Menschen am Protestmarsch gegen die Energie-Politik in Jena teil.
Am Montagabend nahmen zahlreiche Menschen am Protestmarsch gegen die Energie-Politik in Jena teil.
Foto: Ben Baumgarten
Teilen auf

Friedlicher Protest: Erstmals sind in Jena etwa 400 Menschen gegen die aktuelle Energie-Politik auf die Straße gegangen.

Jena. Am Montagabend haben sich in Jena erstmals etwa 400 Teilnehmer unter dem Slogan "Jena steht auf" zu einem Protestaufzug gegen die hohen Preise, den Ukraine-Krieg und die Energiepolitik versammelt.


Die Kritik an der Corona-Politik spielte dabei bei den meisten Demonstranten eine deutlich untergeordnete Rolle.

Mit Friedensfahnen und Transparenten zogen die Teilnehmer vom Holzmarkt über den alten Grabenring um Jenas Innenstadt.


Ein langer Protestzug zog am Montagabend durch Jenas Innenstadt. Foto: Ben Baumgarten

Friedlich endete der Protestmarsch mit einer Abschlusskundgebung auf dem Platz vor dem CineStar Kino.


Laut Angaben der Polizei sei die Demo ohne Vorkommnisse verlaufen. Die Anmelder kündigten für die nächsten Wochen weitere Protestmärsche an. 

Text: Dirk Sauerbrey


© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net