Urgestein gestorben

Der Jenaer Karneval trauert um „Schnappi“

„Schnappi“ führte über Jahre am 11.11. die Karnevalisten an.
„Schnappi“ führte über Jahre am 11.11. die Karnevalisten an.
Foto: Michael Baumgarten/Archiv
Teilen auf

Der Jenaer Karneval trauert um ein Urgestein: „Schnappi“ alias Uwe Voigt ist im Alter von nur 61 Jahren verstorben.

Jena. Wie heute der Redaktion bekannt wurde, ist Uwe „Schnappi“ Voigt vom Jenaer Karnevals Club 1953 e.V. nach langer schwerer Krankheit am Samstag im Alter von nur 61 Jahren gestorben.


Für viele Karneval-Fans dürfte die Nachricht über seinen Tod ein echter Schock sein. Maßgeblich hat er mit seiner Figur als „Schnapphans“ über Jahrzehnte das Faschingstreiben in Jena mit geprägt und angeführt.

"Die Nachricht seines Todes kommt, trotz um das Wissen seiner Erkrankung, überraschend. Die Trauer unter uns ist unbeschreiblich groß. Durch sein unermüdliches Engagement hat unser „Schnappi“ mit seiner Frohnatur auch in schlechten Zeiten stets als Mutmacher fungiert.


Sein Tod ist ein Verlust für den Jenaer Karneval, doch wir werden in seinem Gedenken die Figur weiterleben lassen. Doch jetzt gilt das besondere Mitgefühl und unsere Anteilnahme natürlich seiner Familie.", so Thomas Hempel, Präsident des JKC.

Text: Ben Baumgarten






© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net