Anzeige
Auf Telefonmasche reingefallen

TAN-Betrug in Jena: Unbekannte räumen Konten leer

Der Täter gab sich am Telefon als Mitarbeiter der Sparkasse aus.
Der Täter gab sich am Telefon als Mitarbeiter der Sparkasse aus. Foto: Michael Baumgarten/Archiv

Ein Mann aus Jena ist auf eine dreiste Betrugsmasche hereingefallen. Er hat eine TAN am Telefon herausgegeben. Die Betrüger räumten Geld von mehreren Konten ab.

Jena. Am Samstag wurde durch einen 63-Jährigen auf der Polizeidienststelle in Jena eine Anzeige erstattet, weil dieser zuvor auf eine Betrugsmasche hereingefallen war.



Unbekannte Täter hatten sich als Mitarbeiter der Sparkasse ausgegeben und unter dem Vorwand der Umstellung des TAN-Verfahrens telefonisch Zugangsdaten zum Online-Banking des Geschädigten erfragt.

Aufgrund verdächtiger Benachrichtigungen per Mail ließ der Geschädigte seine Konten am Folgetag sperren.



Zu diesem Zeitpunkt wurde ihm bereits mitgeteilt, dass von mehreren Konten eine große Geldsumme transferiert wurde.

Polizei warnt vor der Betrugsmasche

Geben Sie niemals Daten heraus, die ein Mitarbeiter ihrer Hausbank eigentlich wissen müsste. Rufen Sie die Bank selber zurück, wenn Sie Zweifel haben.

Quelle: Polizei Jena

Anzeige Anzeige
 
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok