Anzeige
Nach Corona-Absagen

Sailing Kids Jena stechen wieder in See

Die Jenaer Sailing Kids 2017 auf dem Dreimaster „Vrijheid“.
Die Jenaer Sailing Kids 2017 auf dem Dreimaster „Vrijheid“. Foto: Sailing Kids Jena e. V.

Erstmals zwei parallele Segelreisen: Nach den coronabedingten Absagen 2020 stechen die Sailing Kids Jena Ende Juli wieder in See.

Jena. Gute Kunde gibt es von den Jenaer Sailing Kids. Der Verein will in diesem Jahr wieder in Holland auf Segeltour gehen. Die Enttäuschung war im letzten Jahr sehr groß, als die geplanten Reisen im April und Juli coronabedingt absagt werden mussten.

Wie seit 13 Jahren werden Patienten der Jenaer Kinderonkologie und ihre Familien auf dem Dreimaster „Vrijheid“ eine kostenlose Segelwoche auf dem Ijssel- und Wattenmeer verbringen.



In diesem Sommer gibt es eine Premiere. Erstmals wird eine zweite Crew zeitgleich mit dem Zweimaster „Meridiaan“ in See stechen. Diese Mannschaft besteht aus an Diabetes Typ I erkrankten Kindern und Jugendlichen gemeinsam mit Ihren Eltern.

Im April 2019 fand die erste Segelreise mit den jungen Diabetikern statt und war ein Riesenerfolg. Deshalb hat sich der Verein entschlossen, die Zusammenarbeit mit dem Diabeteszentrum für Kinder und Jugendliche in Jena fortzusetzen.



Die diesjährige Reise startet am 25. Juli. 19 Kinder/Jugendliche und 17 Erwachsene freuen sich schon sehr auf eine Woche voller Abenteuer.

Besonderen Dank spricht der Verein den vielen Sponsoren und Unterstützern aus, die es ermöglicht haben, dass die Segelwoche in diesem Jahr mit zwei Schiffen möglich wird.

Quelle: Sailing Kids Jena e. V.

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok