Anzeige
Nach halbjähriger Unterbrechung

Stadtkirche Jena: Sonntagsvespern starten wieder

Blick vom Balkon in Jenas Stadtkirche St. Michael.
Blick vom Balkon in Jenas Stadtkirche St. Michael. Foto: Kirchenkreis Jena

Nach halbjähriger Unterbrechung: Ab kommenden Sonntag starten wieder die Sonntagsvespern in der Jenaer Stadtkirche. Auftakt macht bereits die Friedenskirche am Samstag.

Jena. Am Sonntag, dem 13. Juni um 18 Uhr, starten nach einer halbjährigen pandemiebedingten Unterbrechung wieder die musikalischen Sonntagsvespern in der Stadtkirche Jena. „Wir freuen uns sehr, dass wir wieder beginnen können“, so Johannes Schleußner von der Offenen Kirche Jena.



„Die Sonntagsvespern haben uns im vergangenen Jahr viele wunderschöne, inspirierende Momente geschenkt. Unsere Gemeinde ist froh darüber, dass sie stattfinden können und auch viele Künstler haben sich sehr darauf gefreut, wieder mitzuwirken.“

Den Auftakt macht am kommenden Sonntag das Junge Mitteldeutsche Vokalensemble unter der Leitung von Fabian Pasewald. Es erklingen Werke von William Byrd, Gregorio Allegri, Max Bruch und Rihards Dubra. Die Andacht hält Stadtkirchenpfarrer Johannes Bilz.



Bereits am Samstagnachmittag um 17 Uhr wird in der Musikalischen Vesper in der Friedenskirche Kammermusik von Mozart, Schubert und Ravel zu hören sein. Es musizieren Peter Wiegand an der Violine, Cornelius Herrmann am Violoncello und Benjamin Stielau am Klavier.

Aufgrund der Pandemiebedingungen sind die Teilnehmerzahlen noch immer begrenzt und es gelten natürlich die AHA-Regeln. Bitte haben Sie Verständnis. Der Eintritt ist bei beiden Vespern frei, am Ausgang wird eine Kollekte gesammelt.

Quelle: Kirchenkreis Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok