Anzeige
Neuinfektionen steigen

Corona: Saale-Holzland-Kreis überschreitet Grenzwert

Seit dem Beginn der Corona-Pandemie gab es im SHK bisher 155 bestätigte Fälle zu vermelden.
Seit dem Beginn der Corona-Pandemie gab es im SHK bisher 155 bestätigte Fälle zu vermelden. Foto: Stadt Jena

Grenzwert überschritten: Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus infizierten Personen im Saale-Holzland-Kreis steigt weiter.

Eisenberg. Der Saale-Holzland-Kreis hat am Samstag den Schwellenwert von 35 Fällen je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen leicht überschritten. Ab dieser Marke sind die Landkreise per Gesetz aufgefordert, unverzüglich weitere infektionsschutzrechtliche Maßnahmen zu prüfen.



Der Landkreis wird dazu voraussichtlich Anfang kommender Woche eine Allgemeinverfügung erlassen.

Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen im Landkreis, stationäre und Tagespflegeeinrichtungen der Pflege sowie Wohnformen für Menschen mit Behinderungen werden vom Gesundheitsamt des Landkreises umgehend informiert.



Im Saale-Holzland-Kreis sind am Sonntag fünf positive Fälle hinzugekommen. Im Gesundheitsamt laufen die Ermittlungen und die Feststellung von Kontaktpersonen zu den Fällen.

Insgesamt gibt es jetzt 44 aktive Fälle im SHK, davon werden acht Personen stationär behandelt. Beendet sind seit März 111 Fälle. Seit Beginn der Pandemie gab es im SHK 155 Infizierte.

249 Personen befinden sich in Quarantäne, für 1.670 endete die Quarantänezeit bereits.

Quelle: Landratsamt Saale-Holzland-Kreis

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok