Anzeige
Bis Ende Oktober

Löwenbrunnen in Jena wird saniert

Seit einigen Tagen wird der Löwenbrunnen an der Kreuzung Oberlauengasse/Saalstraße saniert.
Seit einigen Tagen wird der Löwenbrunnen an der Kreuzung Oberlauengasse/Saalstraße saniert. Foto: JenaKultur

Der aus der Mitte des 18. Jahrhunderts stammende Löwenbrunnen in der Jenaer Oberlauengasse wird saniert.

Jena. Der Löwenbrunnen am so genannten „Breiten Stein“, dem Platz an der Kreuzung Oberlauengasse/Saalstraße in Jenas Innenstadt, befindet sich seiteinigen Tagen nicht mehr am Ort.

Er wurde abgebaut und wird derzeit vom Camburger Restaurator Michael Bruckschlegel und dem Steinmetzmeister Holger Schöne aus Tümpling saniert.



Als die aus Thüringer Buntsandstein bestehende Brunnenfigur mit Brunnenschale im letzten Juni mit Mitteln des Lions-Club Jena „Paradies“ gereinigt wurde, stellte sich heraus, dass vor allem die Schale auf Grund einer mangelhaften Gründung des Brunnens permanenter Nässe ausgesetzt ist und die Oberfläche der Brunnenschale sukzessive zerstört.

Darüber hinaus ist die Anbindung an die Wasserzuleitung defekt und Staunässe im Bereich der Fundamentierung hat zu weiteren Feuchteschäden des Materials geführt. Eine dringende Neugründung des gesamten Brunnenensembles und damit verbundene grundhafte Sanierung der Brunnenschale war geboten.

Diese mit der Unteren Denkmalschutzbehörde abgestimmten Maßnahmen werden jetzt durchgeführt. Der abgebaute Brunnen befindet sich derzeit in der Werkstatt, wo die Skulptur des wasserspeienden Löwen und vor allem die Brunnenschale getrocknet, gereinigt und lokal restauratorisch überarbeitet werden.



Im Anschluss wird eine neue Unterfütterung der beiden Elemente mit Kalkstein am Standort vorgenommen, so dass keine Staunässe im Fundamentbereich mehr auf Skulptur und Schale übergehen können.

Zusätzlich wird das Fundament teilweise erneuert und die Elemente werden anschließend neu versetzt. Dabei ist auch eine Überarbeitung der Wasserzuleitung geplant. Die Maßnahmen dauern voraussichtlich bis Ende Oktober an.

Quelle: JenaKultur

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok