Anzeige
Wacker vs. FCC 1:2

Jena mit Lastminute-Sieg gegen Nordhausen

Tino Schmidt brachte den Ex-Jenaer Torhüter Patrick Siefkes immer wieder in Bedrängnis.
Tino Schmidt brachte den Ex-Jenaer Torhüter Patrick Siefkes immer wieder in Bedrängnis. Foto: Johannes Böhme

Der FC Carl Zeiss Jena holt am Sonntag in der Mittagszeit den zweiten Auswärtssieg in dieser Saison. Das Hutwelker-Team gewinnt bei Wacker Nordhausen durch Tore von  Jovanovic und Wiezik mit 2:1.

Jena. Das kleine Thüringenderby in Nordhausen stand diesmal unter anderen Vorzeichen als gewohnt. Die Wacker-Elf auf Platz Zwei, der FCC Fünfter. Jenas Trainer Karsten Hutwelker schob dem Gastgeber geschickt die Favoritenrolle zu.

Mit 1.765 Besuchern (davon ca. 500 FCC-Fans) vermeldete Wacker Saisonrekord, die erhofften 3.000 wurden es nicht. Das Spiel, bei sommerlichen Temperaturen, lief lange Zeit ziemlich durchwachsen für den FCC. Der Ex-Jenaer Peßolat hat aus Nahdistanz schon das erste Tor auf dem Kopf, trifft aber Jenas Keeper Raphael Koczor, der diesmal im Tor steht (10.).

Jena spielt sehr zurückhaltend, somit fiel folgerichtig das 1:0 für die Gastgeber. Manuel Farruna-Pulido war mit dem Kopf zur Stelle (30.) und markierte den Pausenstand.
Nach dem Wechsel investierte der FCC mehr, spielte offensiver und wurde mit dem Ausgleich belohnt. Velimir Jovanovic hatte mal wieder den richtigen Riecher und war zur Stelle - 1:1 (74.).

Jubel bei Jakub Wiezik zum 2:1-Siegtreffer.Jubel bei Jakub Wiezik zum 2:1-Siegtreffer.

Eine Viertelstunde war noch Zeit, um das Spiel ganz zu drehen. Jena wollte den Sieg mehr als Wacker, die nicht mehr viel nach vorn machten, und wurde belohnt. Jakub Wiezik erzielte, auch per Kopf, den wichtigen Siegtreffer kurz vor Ultimo (87.), zur Freude der zahlreich mitgereisten FCC-Fans.

Mit diesem Dreier hat Jena (18 Punkte) als Tabellendritter nun Nordhausen (19) und Zwickau (22) wieder in Reichweite.

FCC: Koczor - Klippel (7. Grösch), Eismann, A. Schmidt, Krstic, Becken, Eckardt (78. Giebel), T. Schmidt, Crnomut (59. Wiezik), Banaskiewicz, Jovanovic

Wacker: Siefkes - Schulze, Schlüter, Peßolat, Urban, Langer, Hauswald (60. Bergmann), Pfingsten-Reddig, Farrona Pulido (75. Georgi), Löhmannsröben, Semmer (70. M. Goslar),

Torfolge: 1:0 Farrona Pulido (30.), 1:1 Jovanovic (74.), 1:2 Wiezik (87.),
Schiedsrichter: Wessel (Berlin
Zuschauer: 1.765

Text: Steffen Langbein
Fotos: Johannes Böhme

 

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok