Anzeige
FCC – Viktoria 3:1 (2:0)

FC Carl Zeiss Jena kann wieder jubeln

FCC-Torschütze vom Dienst Velimir Jovanovic kann gegen Berlin gleich zweimal  jubeln.
FCC-Torschütze vom Dienst Velimir Jovanovic kann gegen Berlin gleich zweimal jubeln. Foto: Michael Baumgarten

Nach dem erfolgreichen Einstand von Karsten Hutwelker am Wochenende gab es mit dem Nachholer am Mittwochabend die nächste Gelegenheit, den Punktrückstand zu verkürzen. Jena nutzte diese und gewinnt vor 2.583 Zuschauern hochverdient gegen den FC Viktoria 1889 Berlin mit 3:1 (2:0).

Jena. Die Gäste beschäftigten sich erwartungsgemäß mit Verteidigen, sodass es schwer war, für die FCC-Stürmer in Tornähe zu gelangen. Die erste nennenswerte Gelegenheit hatte nach Vorarbeit von Tino Schmidt Velimir Jovanovic, dessen Schuss Gäste-Keeper Marcus Rickert vereitelte (20.). Im Nachsetzen waren Hettich und wieder Jovanovic nicht erfolgreich.

Mit dem 1:0 durch Tino Schmidt, der von der Strafraumgrenze erfolgreich einnetzte, war das Viktoria-Abwehrbollwerk gebrochen (34.). Nach Flanke vom ersten Torschützen sorgte Jovanovic mit artistischem Seitfallzieher bereits vor der Pause für die Vorentscheidung (39.).

Kurz nach der Pause machte der beste Mann auf dem Platz, nach Pass von Dominik Bock, mit seinem zweiten Treffer den Deckel drauf (50.). Weitere FCC-Gelegenheiten blieben ungenutzt. Mit dem einzigen Tor von Viktoria neun Minuten vor dem Ende durch Rico Morack im Anschluss an eine Ecke war der Endstand hergestellt. Viel später hätten die Zuschauer auch nicht mehr viel gesehen angesichts der nun hereinbrechenden Dämmerung bei fehlender Sonne und Beleuchtung.

Zweiter Sieg unter dem neuen Chefcoach – klingt gut, ist auch gut, aber kein Grund für Euphorie – die Saison ist noch lang und die schweren Spiele kommen noch. Aber sechs Punkte aus zwei Spielen sollten nicht schlecht für künftiges Selbstvertrauen sein.

 
Jena: Berbig - Krstic, Klippel, Gerlach, Löser; Becken, Rupf; Bock (68. Ströhl), Hettich (76. Banaskiewicz), T. Schmidt; Jovanovic (85. Lux)

Berlin: Rickert - Ahmetcik (56. Brehmer), Schröder, Morack, Lensinger; Fritsche, Kruschke; Watzka, Ergirdi, Özcin (56. Yigitusagi); Huke (71. Siakam-Tchokote)

Tore: 1:0 T. Schmidt (34.), 2:0 Jovanovic (39.), 3:0 Jovanovic (50.), 3:1 Morack (81.)
Zuschauer: 2583
Schiedsrichter: Stolz (Pritzwalk)

Text: Steffen Langbein

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok