Anzeige
Landespokal ausgelost

FC Carl Zeiss Jena trifft im Halbfinale auf Rudolstadt

Pokalverteidiger FC Carl Zeiss Jena trifft im Halbfinale des Thüringer Landespokals der Männer auswärts auf den FC Einheit Rudolstadt aus der Oberliga Süd.
Pokalverteidiger FC Carl Zeiss Jena trifft im Halbfinale des Thüringer Landespokals der Männer auswärts auf den FC Einheit Rudolstadt aus der Oberliga Süd. Foto: Michael Baumgarten

Kein leichtes Los:  Regionalligist FC Carl Zeiss Jena muss im Halbfinale des Thüringen-Pokals 2014/2015 beim FC Einheit Rudolstadt antreten.

Jena. Dies ergab die Auslosung am 11. Januar. Im zweiten Halbfinale stehen sich Landesligist FSV 06 Ohratal Ohrdruf und der Regionalligist ZFC Meuselwitz gegenüber. Das Semifinale wurde vorerst auf den 28./29. März terminiert.

Die Rudolstädter genießen als Oberligist automatisch Heimrecht. Im Viertelfinale gelang am 15. November 2014 im Städtischen Stadion der 1:0-Sensationssieg gegen Drittligist Rot-Weiß Erfurt. Bereits in der 13. Minute hatte Jakob Schneider das "goldene Tor" erzielt. Aktuell rangiert das Team in der Oberliga Süd auf dem letzten Tabellenplatz.

Jena konnte im Viertelfinale Staffelkonkurrent FSV Wacker Nordhausen im heimischen Ernst-Abbe-Sportfeld erst mit 9:8 im Elfemeterschießen bezwingen. Der Sieger des Thüringen-Pokals ist für die 1. Hauptrunde im DFB-Pokal qualifiziert.

Kurzer Blick in die Historie. Die Jenaer Oberligakicker Peter Rock (1960-1973), Andreas Krause (1976-1988)und Uli Oevermann (1973-1983) erlernten das Fußball-ABC in der BSG Einheit Rudolstadt. 

Text: Andreas Wentzel

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok