Anzeige
Tageskassen bleiben zu

Strikte Fan-Trennung zum Derby in Jena

Strikte Fan-Trennung zum Derby in Jena
Strikte Fan-Trennung zum Derby in Jena Foto: Michael Baumgarten

Seit Wochen fiebern die Fußballfans in Thüringen dem Finale des KÖSTRITZER Landespokals entgegen. Wenn am Mittwoch, dem 14. Mai (Anstoß 17.30 Uhr im Ernst-Abbe-Sportfeld) unser FC Carl Zeiss Jena auf den FC Rot-Weiß Erfurt trifft (Stadionöffnung 16.00 Uhr), erwartet die Thüringer Fans nicht nur ein spannendes Derby sondern auch eine traditionsreiche Partie ganz besonderer Brisanz.

 

Jena. Um einen möglichst reibungslosen Verlauf des Spieles zu gewährleisten, bitten Verein, Polizei und der Thüringer Fußballverband (TFV) um die Beachtung nachfolgender Hinweise:Auf Grund der bekannten Rivalität beider Fangruppen wird nicht nur im Stadion sondern auch bei Zu- und Abgang der Zuschauer durch gezielte organisatorische Maßnahmen auf eine strikte Fantrennung hingewirkt.


Zugang Saaleseite möglich

Zwar werden für die Heimzuschauer sowohl der Zugang an der Stadtrodaer Straße („Schnellstraße“) als auch der Zugang auf der Saaleseite möglich sein, jedoch wird darauf hingewiesen, dass das Überqueren der Saale über den „Sportsteg“ am Gelände des FF USV Jena bzw. SV SCHOTT Jena nicht möglich sein wird. Jenaer Zuschauer, die sich aus Richtung Innenstadt oder Paradies-Bahnhof zu Fuß zum Stadion begeben, nutzen bitte den Weg über den Bereich Märchenbrunnen / Oberaue.

Auf Grund der eingeschränkten Parkmöglichkeiten in Stadionnähe wird vor allem den Jenaer Besuchern empfohlen, nach Möglichkeit auf den Jenaer Nahverkehr zurückzugreifen.


Anreise ohne Ticket zwecklos

Die Erfurter Fans, die mit dem PKW anreisen, nutzen bitte die Autobahnabfahrt Jena-Göschwitz und die zur Verfügung stehenden Parkplätze am Justizzentrum Jena in der Rathenaustraße. Eine Anreise von Gästefans ohne gültige Eintrittskarte ist zwecklos. Vor Ort in Jena wird es keine Gästekassen geben, da der Erfurter Gästeblock mit 1.200 Fans restlos ausverkauft ist.

 

 

Tageskassen bleiben geschlossen

Das gilt auch für die Bereiche der Heimzuschauer. Hier sind nur noch wenige Restkarten erhältlich, die im Laufe des heutigen Dienstages noch verkauft werden. Am morgigen Mittwoch wird es daher definitiv keine Tageskassen geben. Das Derby wird mit 10.000 Besuchern restlos ausverkauft sein.

Dauerkarten und Saisonparkscheine des FCC für die Regionalligaheimspiele gelten bei diesem Spiel, dessen Veranstalter der Thüringer Fußballverband (TFV) ist, nicht.

 

Text: Andreas Trautmann/FCC
Fotos: Michael Baumgarten

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok