1:2 in Freiburg

FF USV Jena kassiert nächste Niederlage

Mit einer 1:2-Niederlage kehrte der FF USV Jena vom Gastspiel beim SC Freiburg zurück.
Mit einer 1:2-Niederlage kehrte der FF USV Jena vom Gastspiel beim SC Freiburg zurück.
Foto: Holger Peterlein/Archiv
Teilen auf

Ein Punktgewinn in Freiburg war für den krisengeschüttelten Jenaer Bundesligisten möglich. Vier Minuten vor Ende der regulären Spielzeit musste dann doch noch das spielentscheidende 1:2 hingenommen werden. 

Jena. Nicht schlecht gespielt, trotzdem mussten die Jenaerinnen die Heimreise aus dem Breisgau mit leeren Händen antreten. Die 1:0-Führung der Freiburger (71.) konnte Jenas Mittelfeldspielerin Susann Utes wettmachen (79.). Doch 7 Minuten später musste das Team von Interimscoach Steffen Beck das 1:2 kassieren.

Acht Fans des FF USV Jena haben ihren Verein auf die weite Reise in den Breisgau begleitet.Beck wertete den Spielausgang als ein "Endergebnis, mit dem wir natürlich nicht zufrieden sein können. Aber mit der gezeigten Leistung können wir zufrieden sein. Und darauf bauen wir auf."

Jena steht mit 6 Punkten nach 9 Spieltagen auf Platz 9 in der Allianz Frauen-Bundesliga, punktgleich mit dem Tabellenvorletzten MSV Duisburg. Am 11. Dezember folgt der Auftritt beim SC Sand. Davor muss auch auf Reisen gegangen werden, am 4. Dezember wird die DFB-Achtelfinal-Partie bei Bayer 04 Leverkusen ausgetragen.

Jenas neue Cheftrainerin Katja Greulich wird am Dienstag erstmals die Mannschaft trainieren. Beck amtiert dann wieder als Co-Trainer.

SC Freiburg: Benkarth – Puntigam, Schiewe, Gwinn – Simon, Zehnder, Bühl, Lahr (46. Wagner) – Minge (80. Maier), Magull, Starke (46. Ziegler)

FF USV Jena: Odeurs – Utes, Sedlackova (51. Weiß), Melhado, Seiler – Rudelic, Silva, Herrmann, Arnold, Luis (80. Graser) – Hearn

Tore: 1:0 Minge (71.), 1:1 Utes (79.), 2:1 Wagner (86.)

Text: Andreas Wentzel

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net