Anzeige
Sprung in die junge Weltelite

Jenaer Maurice Voigt wirft WM-Norm

Neben Thomas Röhler, welcher bereits den Standard für die EM in Berlin mehrfach überbot, ist Voigt nun auch auf dem Sprung in die junge Weltelite.
Neben Thomas Röhler, welcher bereits den Standard für die EM in Berlin mehrfach überbot, ist Voigt nun auch auf dem Sprung in die junge Weltelite. Foto: JenJavelin

Sprung in die junge Weltelite: Der Jenaer Speerwerfer Maurice Voigt konnte bei den Halleschen Werfertagen die erste internationale Norm der Saison des JenJavelin Teams des LC Jena werfen.

Jena. Die Wurfbedingungen waren um einiges besser als in Schönebeck. Maurice Voigt startete bereits mit starken Weiten in den Wettkampf. In seinem letzten Versuch gelang es ihm dann, die 70 m Marke zu überbieten.

70.09 m bedeuteten Rang 2 zwei im international besetzten Feld der männlichen U20. Gleichzeitig erfüllte er damit die Norm für die U20 WM in Tampere. (10.-15.07.2018 - https://www.iaaf.org/competitions/iaaf-world-u20-championships)

Vielleicht kann bereits am 08.06. beim Anhalt 2018 in Dessau das Ticket nach Tampere endgültig gesichert werden. Jugend Bundestrainer Ralf Wollbrück wird seine Entscheidung über den WM Kader traditionell nach der Junioren Gala in Mannheim am 23./24. Juni bekannt geben. 


In der weiblichen U20 konnten sich Marie Bertl und Sarah Linke ebenfalls gut verkaufen. Bertl schaffte es mit 45.45 m in den Endkampf und konnte dort mit zwei weiteren 45m Würfen ihre Leistung bestätigen. Sie erreichte Rang 8. Sarah Linke belegte mit 40.75 m den 12. Platz.

Tom Pabst, der am Sonntag in der U18 startete erwischte nach zuletzt vielversprechenden Leistungen in Halle keinen glücklichen Versuch und wird beim kommenden Wettkampf in Dessau die Norm für die U18 EM in Györ angreifen.

Quelle: JenJavelin

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok