Polizeibericht für Jena und den SHK vom 16.11.2022

Teilen auf

Jena

Jena-Wöllnitz

Betrunken auf dem E-Roller


Ein angetrunkener 22-Jähriger ging der Polizei am Mittwoch in Jena ins Netz.

In den frühen Morgenstunden war der Mann mit seinem Elektroroller auf der Stadtrodaer Straße unterwegs, als die Beamten sich zu einer Kontrolle entschlossen.


Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,9 Promille.

Der Mann muss nun mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen. Seine Fahrt durfte er folglich nicht vorsetzen.

Jena-West

Grundstück ausgekundschaftet

Ein unbekannter Täter kundschafte offenbar am Montag ein Grundstück im Forstweg in Jena aus.

Er begab sich zunächst auf die Terrasse des Grundstückes, sah sich nachfolgend das geparkte Fahrzeug näher an und begab sich dann zu einer Tür im Gartenbereich.


Der Mann wurde dabei von der Videokamera des Hauseigentümers aufgezeichnet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Saale-Holzland-Kreis

Eisenberg

Spielzeugwaffe löst Polizeieinsatz aus


Besorgte Eltern konnte Dienstagabend die Polizei in Eisenberg beruhigen.

Ein junges Mädchen hatte vor einem Haus in der Karolinenstraße nach eigenen Angaben eine Handfeuerwaffe gefunden.


Die hinzugerufenen Polizisten konnten schnell Entwarnung geben. Es handelte sich lediglich um Teile einer Spielzeugwaffe.

Bad Klosterlausnitz

Betrugsmasche über WhatsApp


Betrüger versuchten Dienstagnachmittag bei einer 79-Jährigen aus Bad Klosterlausnitz vergeblich ihr Glück.

Die inzwischen immer häufiger auftretende Masche, sich als Kind der Angeschriebenen auszugeben, kam auch dieses Mal zum Einsatz.


Der Tochter sei das Handy ins Wasser gefallen, daher habe sie nun eine neue Nummer. Anschließend bat das vermeintliche Kind um finanzielle Unterstützung.

Die Seniorin aber reagierte völlig richtig. Ohne dem Absender zu antworten, blockierte sie die fremde Nummer und informierte die Polizei.

Hermsdorf

Berauscht auf dem Motorrad


Ein Kontaktbereichsbeamter ließ sich Dienstagabend in Hermsdorf nicht hinters Licht führen. Der Polizeibeamte stelle zwei augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stehende Personen an einem Motorrad fest.

Eine Überprüfung des angebrachten Kennzeichens ergab zudem, dass selbiges nicht für das Motorrad ausgegeben wurde.

Weder der vor Ort angetroffene 22-Jährige, noch sein 14-jähriger Begleiter wollten das Motorrad gefahren haben. Allerdings fand die Polizei hinter einem Zaun in der Nähe nicht nur den Schlüssel des Fahrzeugs, sondern auch die Geldbörse des 22-Jährigen.


Im Portmonee befanden sich darüber hinaus kleinere Mengen Betäubungsmittel, welche durch die Beamten sichergestellt worden.

Durch Ermittlungen konnte geklärt werden, dass der 22-Jährige das Motorrad fuhr. Er stand dabei vermutlich nicht nur unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, sondern war darüber hinaus nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Der Mann muss nun mit gleich mehreren Anzeigen rechnen.

Quelle: Polizei Jena

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net