Polizeibericht für Jena und den SHK vom 21.09.2022

Teilen auf

Jena

Jena-Stadtgebiet

Erneut Spind aufgebrochen

Seine Geldbörse als gestohlen meldete ein 20-Jähriger am Dienstagabend der Polizei in Jena. Der junge Mann befand sich in einer Sporthalle in der Seidelstraße und schloss seine persönlichen Sachen, samt Portemonnaie, im Spind ein.


Unbekannte öffneten gewaltsam die Schranktür und erhielten folglich Zugriff auf den Inhalt des Spindes. Nachdem der oder die Täter sich die Geldbörse widerrechtlich angeeignet hatten, verließen sie den Tatort, samt ihrer Beute, in unbekannte Richtung.

Saale-Holzland-Kreis

Eisenberg

Handtasche aus Auto gestohlen

Unbekannte nutzten die Abwesenheit der Fahrzeuginsassen am Dienstagmittag in Eisenberg. Ein 65-Jähriger parkte seinen VW gegen 11:40 Uhr auf einem Parkplatz in der Mühlenstraße.


Als er knapp 40 Minuten später wieder zurückkehrte, hatten der oder die Täter bereits die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen und die im Innenraum befindliche Handtasche entwendet. Eine Anzeige wegen besonders schweren Diebstahls wurde gefertigt.

Wolfersdorf

Autoscheiben eingeschlagen und Reifen zerstochen

Den Dienstag nutzten viele für einen Ausflug ins Grüne, sei es zum Spazieren gehen oder zum Pilze sammeln. Als zwei Fahrzeugführer um die Mittagszeit zu ihren am Fahrbahnrand zwischen Geisenhain und Wolfersdorf abgestellten Fahrzeugen zurückkehrten, war der Schreck groß.

Unbekannte hatten jeweils die fahrbahnabgewandte Fahrzeugseite beschädigt. Die Scheiben wurden augenscheinlich eingeschlagen und die Reifen mit einem spitzen Gegenstand zerstochen.


Gegenstände aus dem Fahrzeuginnenraum wurden nicht entwendet. Hinweise auf den oder die Täter liegen nicht vor. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Eisenberg

Tankstellen-Mitarbeiter abgezockt

Am Dienstagabend gingen bei einem Mitarbeiter einer Tankstelle in Eisenberg in kurzer Zeit zwei Anrufe ein. Eine männliche Stimme gab sich als Mitarbeiter einer Firma aus, welche die Barcodes von Google-Pay-Karten auf mögliche Sperrungen überprüfe.


Die Aussagen des mutmaßlichen Mitarbeiters waren für den 18-Jährigen derart überzeugend, dass dieser insgesamt von sechs Karten die Barcodes durchgab. Hierbei entstand ein Schaden von 500 Euro. Eine Anzeige wegen Betrugs wurde aufgenommen.

Quelle: Polizei Jena

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net