Anzeige
Hintergründe weiter unklar

Neunjährige stirbt in Jena: Kripo ermittelt Tatverdächtigen

Was am Donnerstag in den Morgenstunden im Jenaer Stadtteil Lobeda hinter diesen Mauern in der Bonhoeffer Straße wirklich passierte, ermittelt jetzt Kripo und Staatsanwaltschaft.
Was am Donnerstag in den Morgenstunden im Jenaer Stadtteil Lobeda hinter diesen Mauern in der Bonhoeffer Straße wirklich passierte, ermittelt jetzt Kripo und Staatsanwaltschaft. Foto: Michael Baumgarten

Nach dem Tod eines neunjährigen Mädchens am Donnerstag im Jenaer Stadtteil Lobeda, steht jetzt ein 23-jähriger Mann unter dringendem Tatverdacht.

Jena. Nachdem am Freitagvormittag durch die Polizei bekannt wurde, dass ein 9-jähriges Mädchen in einer Wohnung im Jenaer Stadtteil Lobeda, wegen dessen schwersten Verletzungen wiederbelebt werden musste und kurz danach im Krankenhaus verstarb, gibt es jetzt laut MDR Thüringen einen dringend Tatverdächtigen.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft sei das Kind Opfer einer Straftat geworden. Die Kripo ermittelt derzeit gegen einen 23-jährigen Mann wegen Körperverletzung mit Todesfolge. Trotz des Ermittlungsverfahrens befindet sich der mutmaßliche Täter weiterhin auf freiem Fuß.

Der Leichnam soll jetzt obduziert werden, um die genaue Todesursache zu klären. Weitere Informationen soll es am Montag geben.

Text: Michael Baumgarten
Quelle: MDR Thüringen

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok