Anzeige
Aus dem Polizeibericht

Heftiger Familienstreit in Jena endet hinter Gittern

Gleich zweimal musste in der Nacht zu Sonntag die Polizei ausrücken, um Familienstreitigkeiten in Jena-Ost und Winzerla zu schlichten.
Gleich zweimal musste in der Nacht zu Sonntag die Polizei ausrücken, um Familienstreitigkeiten in Jena-Ost und Winzerla zu schlichten. Foto: Michael Baumgarten

Gleich zweimal wurden die Jenaer Polizei in der Nacht zum Sonntag zu Familienstreitigkeiten gerufen. In beiden Fällen attackierten zwei Männer ihre Freundinnen körperlich.

Jena. Ein 32-Jähriger aus der Karl-Liebknecht-Straße erklärte Sonntagabend gegen 23.30 Uhr nach einer Körperverletzung den Streit mit seiner Freundin als beigelegt und wollte die Beamten wieder wegschicken. Angetrunken stolperte er in der Wohnung gegen eine Glastür, die dabei zu Bruch ging. Im Anschluss stieß er wüste Beschimpfungen aus und schlug auf eine Beamtin ein. Am Ende wurde er gefesselt und im Gewahrsam untergebracht. Anzeigen laufen gegen ihn wegen Körperverletzung, Widerstand und Beleidigung.

Freundin tätlich angegriffen

Auch ein 20 Jahre alter Mann aus der Ernst-Zielinski-Straße, der seine Freundin tätlich angegriffen hatte, weigerte sich, dem Platzverweis für die Wohnung zu folgen. Er schrie am zeitigen Sonntagmorgen gegen 2.30 Uhr herum, sodass auch bei ihm die Handfesseln zum Einsatz kamen. Erst im Gewahrsam beruhigte er sich und konnte danach wieder entlassen werden.

Quelle: LPI Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok