Auf Solo-Tour

Ex-Puhdys-Sänger „Maschine“ rockte Jena!

Teilen auf

Ex-Puhdys-Sänger Dieter "Maschine" Birr präsentierte am Samstagabend in der Sparkassen Arena Jena Neues aus seinem Solo-Album „Neubeginner“ und Altes aus seiner Zeit bei den legendären Puhdys.

Jena. Nachdem der Frontmann mit seinen Puhdys 2016 nach fast 47 Jahren den letzten Auftritt hatte, tourt er dieses Jahr mit seiner „Neubeginner Tour 2017“ durchs Land. Seinem Soloalbum entstammten auch die meisten der Songs der zweistündigen Show. Wie gewohnt präsentierte Birr eine breite Palette zwischen rockig und ruhig bis nachdenklich.


Neben „Maschine“ komplettierten Marcus Gorstein (Keyboard), Uwe Hassbecker (Gitarre, Geige, Mandoline), Felix Lehrmann (Schlagzeug), Christian Liebig (Bass) und Jörg Weisselberg (Gitarre) die Band. Im Duett auf der Bühne performte er auch ein paar Songs zunächst mit Julia Neigel und dann mit ELA Steinmetz, die als Elaiza-Frontfrau mit ihrem Auftritt beim Eurovision Song Contest 2014 bekannt wurde.





Die Stimmung in der Arena kochte noch mal richtig hoch, als „Maschine“ als Zugabe noch ein paar Songs aus den alten Puhdys-Zeiten präsentierte. Spätestens bei „Hey, wir woll`n die Eisbärn sehn“ sangen dann alle mit. Auch zum Schluss wurde es noch mal ruhig und nachdenklich. „Was bleibt, was uns bleibt, sind Freunde im Leben“ - wie wahr, in unserer schnelllebigen Gesellschaft.

Dieter „Maschine“ Birr, immerhin schon jenseits der 70, bleibt seinem Live-Publikum sicherlich noch eine Weile erhalten.

Text: Susann Schmidt
Fotos: Michael Baumgarten


© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net