Analog und klassisch

22. BVMW-Visitenkartenparty in Jena ein voller Erfolg

Unternehmertreff der Wirtschaft der Region - 22. Visitenkartenparty.
Unternehmertreff der Wirtschaft der Region - 22. Visitenkartenparty.
Foto: Karsten Seifert
Teilen auf

Analog und klassisch: Visitenkarte und persönliches Gespräch bleiben gefragt. 22. BVMW-Visitenkartenparty in Jenaer Autohaus mit 150 Gästen.

Jena. "Endlich wieder persönlich treffen", so und ähnlich froh über ein Wiedersehen war es unter den Firmenausstellern und den 150 Gästen der 22. BVMW-Visitenkartenparty aus ganz Ostthüringen und darüber hinaus zu hören.

Eingeladen zum traditionell alljährlichen Unternehmertreffen hatte Dietmar Winter, Geschäftsführer des BVMW-Kreisverbundes Jena/Saale-Holzland-Kreis in das Autohaus Fischer in Jena-Burgau.


Das Grußwort sprach seitens der Stadt Jena Wilfried Röpke aus, der als Jenas Wirtschaftsförderer natürlich um die Bedeutung des persönlichen Gesprächs unter Unternehmern und mit Partnern aus Wissenschaft, Handwerk und Politik weiß.

Andreas Heller, Landrat des Saale-Holzland-Kreises, nahm die Botschaft Dietmar Winters auf, über Stadt- und Kreisgrenzen hinaus die Kooperationen zu vertiefen, auf und belegte an der Fusion der regionalen Nahverkehrsbetriebe als nur einem Beispiel, das gemeinsame Vorankommen von Stadt und Landkreis.

Im Fachvortrag des Abends stellte Martin Berger, Stadtverwaltung Jena, Fachdienst Finanzen, das Projekt "Smart City Jena" vor.


Chancen ergäben sich auch für Unternehmen für neue Geschäftsfelder und Dienstleistungsangebote, aber ebenso für Existenzgründer und Forschergruppen. Und auch der Wirtschaftsstandort Großregion Jena profitiere durch weiter erhöhte Attraktivität als Arbeits- und Lebensmittelpunkt.

In lockerer Atmosphäre fanden sich im Anschluss immer wieder neue kleinere direkte Gesprächsrunden. Den statt Feuerwerk klimaneutralen Höhepunkt und Abschluss bildete die Skyoptix-Lichtshow der Reinstädter Feuerwerker und Lasershowprofis.

"In diesen Netzwerktreffs als Gesprächsplattform sehen wir unsere Aufgabe als Interessenvertreter des Mittelstandes und konnten diese auch heute wieder gut erfüllen", zog Organisator Dietmar Winter ein zufriedenes Fazit.

Text: Karsten Seifert

 

© Jenaer Nachrichten

Entwicklung von formativ.net