Anzeige
Kritischer Belastungswert erreicht

Corona in Jena: Stadt steht vor Warnstufe 1

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert in Jena liegt bei 48,8.
Der Sieben-Tage-Inzidenzwert in Jena liegt bei 48,8. Foto: Michael Baumgarten/Archiv

Corona-Lage in Jena: Die Stadt meldet am Mittwoch einen kritischen Anstieg der Bettenauslastung in Kliniken. Belastungswert hat Schwellenwert erreicht.

Jena. Der Fachdienst Gesundheit hat dem Robert Koch-Institut (RKI) am 21.09.2021 (bis 24 Uhr) 3 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2 Virus gemeldet.

Die 7-Tage-Inzidenz ist damit leicht rückläufig und liegt aktuell bei 48,8.

Belastungswert hat kritischen Schwellenwert erreicht

Der Belastungswert (prozentualer Anteil intensivmedizinisch behandelter COVID-19-Fälle an der Gesamtzahl der betreibbaren Intensivbetten in ganz Thüringen) ist auf 3,0 % gestiegen.



Sollte dieser Wert an insgesamt drei aufeinanderfolgenden Tagen bei 3 % oder darüber liegen, würde für Jena die Warnstufe 1 in Kraft treten. In diesem Fall würde eine Allgemeinverfügung der Stadt weitere Schutzmaßnahmen regeln.

Jenaer Statistik vom 21.09.2021 (laut RKI 24 Uhr)           

  • Anzahl aktiver Fälle: 148
  • davon in den vergangenen 24 h: 3
  • stationäre Fälle: 2
  • davon schwere Verläufe: 0

  • Hospitalisierungsinzidenz: 0,9
  • prozentuale ITS-Belegung (thüringenweit): 3,0 %
  • Infektionen der letzten sieben Tage: 54 (Vortag: 62)
  • Aktuelle Sieben-Tage-Inzidenz für Jena: 48,8
    (gestern: 55,1; vorgestern: 57,8)

  • Infizierte insgesamt seit dem 14.03.2020: 4.579
  • Verstorbene insgesamt: 84
  • Genesene insgesamt: 4.347 (+/- 0)
  • Personen, für die Quarantäne ausgesprochen wurde (Stand: 15.09.20219) 604
  • Es gilt für Jena laut Thüringer Frühwarnsystem die Basisstufe.

Quelle: Stadt Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok