Anzeige
Besuchermagnet

Spiel und Spaß: Jena feierte den Weltkindertag

Die Geschwister Ajana, Aurela und Arjola hatten viel Spaß zum Kinderfest auf der Jahnwiese in Jena.
Die Geschwister Ajana, Aurela und Arjola hatten viel Spaß zum Kinderfest auf der Jahnwiese in Jena. Foto: Ben Baumgarten

Volksfeststimmung mit viel Spiel und Spaß erlebten hunderte Kinder mit ihren Familien am Montag zum Weltkindertag im Ernst-Abbe-Sportfeld in Jena.

Jena. Jugendverbände und Vereine hatten in diesem Jahr zum Weltkindertag eingeladen, gemeinsam das "Fest für die Rechte der Kinder" zu feiern.

Hunderte folgten dieser Einladung und strömten ins Ernst-Abbe-Sportfeld, sodass sich zeitweise eine nicht endende Schlange vor dem Eingangstor bildete.



Wo sonst die Fußballer des FC Carl Zeiss Jena auf Punktejagd gehen, wurde durch den Freizeitladen Winzerla ein buntes Bühnenprogramm geboten. Ob Kinderchor, Beatbox-Programm, Kung-Fu Vorführungen oder Zirkusdarstellung - es war an die kleinen und auch die großen Besucher gedacht.

Natürlich kam der Spielspaß nicht zu kurz, denn auf der Jahnwiese, gleich neben dem Stadion, gab es vielfältige Spiel- und Aktionsstände zum Entdecken.

Aber auch ernste Worte wurden gesprochen: Bei einer kindgerechten Podiumsdiskussion forderte Thüringens Bildungsminister Helmut Holter, dass Kinderrechte ins Grundgesetz und in die Thüringer Landesverfassung gehören.


Weiter betonte Holter, wie überaus wichtig geöffnete Kindergärten und Schulen seien. "Kinder brauchen Kinder, und sie brauchen diese Bildungseinrichtungen.", so der Minister.

Jonathan Schweizer vom Demokratischen Jugendring zeigte sich begeistert von dem großen ehrenamtlichen Engagement: "Ohne die Unterstützung der vielen Helfer wäre so ein tolles Fest gar nicht möglich gewesen!"

Text: Jana Baumgarten





 

 





Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok