Anzeige
Rausch bei Polizei ausgeschlafen

Mit 4,05 Promille: Passanten in Jena angepöbelt

Weil der stark betrunkene Mann sich nicht beruhigen ließ, musste er die Nacht zum Ausnüchtern im Polizeigewahrsam verbleiben.
Weil der stark betrunkene Mann sich nicht beruhigen ließ, musste er die Nacht zum Ausnüchtern im Polizeigewahrsam verbleiben. Foto: Michael Baumgarten/Archiv

4,05 Promille im Blut: Die Polizei musste am Mittwochabend in der Jenaer Innenstadt einschreiten, da ein stark betrunkener Mann Passanten anpöbelte.

Jena. So reichlich dem Alkohol gefrönt hatte ein junger Mann am Mittwochabend, dass er offensichtlich nicht mehr Herr seiner Sinne war.

Passanten beleidigt

Er stand an der Bushaltestelle am Magdelstieg, Ecke Westbahnhofstraße und pöbelte Passanten an und beleidigte sie.



Die hinzugerufenen Polizeibeamten kontrollierten den Mann. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 4,05 Promille.

Nacht im Polizeirevier verbracht

Da der Mann sich nicht beruhigen wollte, wurde er mit zur Dienststelle genommen, wo er "unter Kontrolle" in einer Gewahrsamszelle seinen Rausch ausschlafen konnte. Am Morgen konnte er die Polizeidienststelle wieder verlassen.

Quelle: Polizei Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok