Anzeige
Fünfter Sieg in Folge

80:64 in Leverkusen: Jena weiter in der Erfolgsspur

Mit einem wichtigen Sieg kehrt Science City Jena am Freitagabend aus Leverkusen zurück.
Mit einem wichtigen Sieg kehrt Science City Jena am Freitagabend aus Leverkusen zurück. Foto: Science City Jena

Fünfter Sieg in Folge: Science City Jena gewinnt am Freitagabend bei den BAYER Giants in Leverkusen mit 80:64. Am Sonntag kommt Schwenningen in die Sparkassen-Arena.

Leverkusen/Jena. Der positive Lauf der Jenaer Bundesliga-Riesen fand am Freitagabend im ersten Teil des Doppelspiel-Wochenendes eine erfolgreiche Fortsetzung.

Die Mannschaft von Interimstrainer Steven Clauss bezwang die gastgebenden BAYER Giants Leverkusen nach 40 Minuten verdient mit 80:64 und wird sich bereits unmittelbar nach der Rückkehr am Samstag auf das Heimspiel gegen die wiha Panthers Schwenningen am Sonntag vorbereiten.

Während die Saalestädter das Duell über große Teile der ersten Hälfte bestimmten, sich im Verlauf des Auftaktviertels einen 24:19-Vorsprung erspielt hatten, gelang es Science City den Vorsprung bis zur Halbzeitpause kontinuierlich auf 44:32 auszubauen.

Auch nach dem Start in die zweite Hälfte blieben die Thüringer das tonangebende Team, enteilten bis zur letzten Viertelpause auf 66:47. Zwar gelang es den Riesen vom Rhein im Schlussviertel noch einmal eine Aufholjagd zu starten und bis zur 37. Minute auf 71:64 zu verkürzen, ein Dreier von Kapitön Dennis Nawrocki 168 Sekunden vor der Schlusssirene zum 74:64 beendete jedoch alle Ambitionen der Hausherren.



Mit einer erneut ausgeglichenen Punkteverteilung, fünf Jenaer Spieler konnten zweistellig punkten, kompensierte Science City Jena die Ausfälle von Kamau Stokes (kurzfristiger Ausfall aufgrund einer Rückenblessur nach einer Kollision im Training) und Center Lars Lagerpusch.

Bereits am Sonntagnachmittag wartet der zweite Teil des Doppelspiel-Wochenendes auf die Thüringer, wenn Science City am 08. März 2020 um 16.00 Uhr die wiha Panthers Schwenningen in der Sparkassen-Arena empfängt. Tickets für das Duell gegen die Baden-Württemberger sind im Vorverkauf sowie hier online erhältlich.

Jena: Herrera 15 Punkte (13 Reb.), Loesing 14, Nawrocki 10, Leon 10, Vest 10, Wolf 8, Ferner 5, Gilder-Tilbury 4, Mackeldanz 2, Radojicic 2 – Reyes-Napoles, Heber (DNP)

Text: Tom Prager

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok