Anzeige
FCC – SVB 0:2 (0:0)

Heimpleite: Jena verliert gegen Babelsberg

Ein Blick auf die Anzeigetafel bestätigt die erneute Heimpleite.
Ein Blick auf die Anzeigetafel bestätigt die erneute Heimpleite. Foto: Steffen Langbein

Die Saison neigt sich dem Ende zu, die Gedanken der Spieler scheinen jetzt schon beim Pokalfinale am 28. Mai zu sein. Im vorletzten Heimspiel gab es für den FC Carl Zeiss erneut eine Niederlage, diesmal 0:2 gegen Babelsberg.

Sonnenschein und 25 Grad Außentemperatur im Schatten merkte man dem Spiel an, kaum Tempo, lange Zeit keine Chancen, bis auf das Abseitstor von Sören Eismann (8.). Auf dem Platz gab es ansonsten fast eine halbe Stunde nichts Aufregendes zu vermelden. Dann sorgten ein Kopfball von Eismann (27.) und Manfred Starke aus spitzem Winkel (28.) wenigstens mal für Torgefahr vor dem Babelsberger Kasten.

Manfred Starke vergab kurz vor der Pause die bis dahin größte Chance, als er den Ball, frei vor Gladrow auftauchend, nur an den Pfosten setzte (39.). Wenig später landete der 22-Meter-Fernschuss von Marcel Bär am selben Pfosten (43.). Die Gäste waren in der ersten Hälfte völlig harmlos im Spiel nach vorn.

Nach der Pause ging es weiter mit Sommerfußball im Paradies. Die Partie ähnelte dem ereignislosen Fußball der ersten knappen halben Stunde. Bedi Buval rutschte in eine scharfe Flanke von Schlegel, konnte den Ball aber nicht mehr gezielt aufs Tor bringen (53.). Dann erzielte Babelsberg im Anschluss an einen Eckball praktisch aus dem Nichts die Führung, ausgerechnet durch den Ex-Jenaer Andis Shala (67.).



Beim zweiten Tor legte Shala per Kopf im Strafraum quer auf Steinborn, der aus Nahdistanz ungestört vollenden konnte (76.). Dominik Bock sendete mit einem Fernschuss, der übers Tor ging, noch mal ein FCC-Lebenszeichen (82.).

Letztendlich blieb es aber bei der Heimniederlage, die dritte Punktspiel-Pleite zu Hause nacheinander. Nächstes Wochenende geht es zum Auswärtsspiel nach Zwickau (15. Mai), dann kommt mit Halberstadt der Vorletzte zum Punktspiel-Ausklang nach Jena (21. Mai, 13:30 Uhr).

FCC: Schmidt; Mergel (ab 74. Giebel), Schlegel, Gerlach, Reimann, Bär, Klingbeil, Erlbeck (ab 64. Bock), Eismann (ab 78. Wolfram), Starke, Buval,

Babalsberg: Gladrow; Mihm, von Piechowski, Cubukcu, Shala, Hellwig, Cepni (ab 21. Salla), Fiegen, Steinborn (ab 83. Kwatu), Akdari, Uzun (ab 89. Günel),

Tore: 0:1 Shala (67.), 0:2 Steinborn (76.),

Zuschauer: 2.690

Text: Steffen Langbein

 

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok