Anzeige
Gegner Grünwettersbach und Weinheim

Tischtennis: SV SCHOTT mit Sieg und Niederlage

Dem Jenaer Spieler Leonard Süß gelangen am Wochenende zwei Einzelsiege.
Dem Jenaer Spieler Leonard Süß gelangen am Wochenende zwei Einzelsiege. Foto: Verein

Wichtiger Sieg und eine Niederlage: Der SV SCHOTT Jena gewinnt am Samstagnachmittag auswärts gegen den ASV Grünwettersbach II mit 6:3 und verliert am Sonntag vor heimischem Publikum gegen den TTC Weinheim mit 4:6.

Grünwettersbach/Jena. Im Kellerduell der 3. Bundesliga Süd gelang dem SV SCHOTT Jena am Samstagnachmittag ein eminent wichtiger 6:3-Auswärtssieg bei der TTBL-Reserve des ASV Grünwettersbach.

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung, in der Roman Rezetka zwei und Frantisek Placek, Pavol Mego und Leonard Süß je einen Einzelsieg erzielten, behielten die Gäste in der hart umkämpften Partie am Ende die Oberhand und bauten so ihren Vorsprung auf die Abstiegsränge auf drei Zähler aus.



Am Sonntag in eigener Halle erwies sich dann Angstgegner TTC Weinheim einmal mehr als für den SV SCHOTT unschlagbar. Trotz des erneuten Doppelsiegs von Mego/Rezetka und drei Einzelerfolgen von Placek, Rezetka und Süß setzten sich die Gäste von der Bergstraße am Ende denkbar knapp mit 6:4 durch, nicht zuletzt weil Placek im Duell mit seinem ehemaligen Mannschaftskameraden Dragan Subotic im ersten wie im fünften Satz deutliche Führungen nicht in einen Satzerfolg umwandeln konnte.

Nun hat das Team, das mit 5:9-Zählern auf dem achten Tabellenrang verweilt, eine Woche Pause, ehe Anfang Dezember das nächste Schlüsselspiel bei der DJK SpVgg Effeltrich (2:12 Punkte) ansteht.

Quelle: SV SCHOTT Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok