Anzeige
Tabellenplatz zwei verteidigt

6:2 in Sindelfingen: SCHOTT-Damen siegen deutlich

Die Jenaer Spitzenspielerin Yousra Helmy.
Die Jenaer Spitzenspielerin Yousra Helmy. Foto: Verein

Tabellenplatz zwei verteidigt: Die Tischtennis-Damen des SV SCHOTT Jena gewannen am Samstagabend in Sindelfingen mit 6:2.

Jena. Die Damen des SV SCHOTT Jena konnten mit einem 6:2-Auswärtssieg bei Tabellenschlusslicht VfL Sindelfingen am Samstagabend Tabellenplatz zwei verteidigen.

Beide Teams mussten auf ihre slowakischen Spielerinnen verzichten. Bei Sindelfingen fehlte Eva Jurkova verletzungsbedingt und Natalia Grigelova vom SV SCHOTT nahm an den U21-Europameisterschaften teil.

Sowohl das neu formierte Jenaer Doppel Yousra Helmy/Margarita Tischenko als auch die eingespielte Kombination Valeria Shchetinkina/Maya Kunats harmonierten bestens und brachten ihr Team in den Eingangsdoppeln durch zwei 3:0-Siege in Front.

Zwei Einzelsiege von Helmy sowie je ein Erfolg von Shchetinkina und Kunats sorgten dann für den sicheren 6:2-Erfolg.



Während für die Schwäbinnen die Chancen auf den Klassenerhalt bei nur noch drei ausstehenden Spielen schwinden, hat der SV SCHOTT mit nun 18:8 Punkten weiterhin zwei Zähler Vorsprung auf den TV Hofstetten. Der gastiert am Sonntag um 14 Uhr in Jena.

Bereits am Samstagabend um 18 Uhr schlägt Mitaufsteiger DJK SB Landshut in der Turnhalle der Janisschule auf.

Zum vollständigen Spielbericht der Partie in Sindelfingen: https://bit.ly/334rPxt

Quelle: SV SCHOTT Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok