Anzeige
2:6 gegen Effeltrich

Abstieg besiegelt: SV SCHOTT verliert Kellerduell

Der Jenaer Spieler Roman Rezetka war im Einzel und Doppel erfolgreich, aber am Ende reichte es leider nicht aus.
Der Jenaer Spieler Roman Rezetka war im Einzel und Doppel erfolgreich, aber am Ende reichte es leider nicht aus. Foto: Verein

Die 1. Herrenmannschaft des SV SCHOTT Jena unterlag am Sonntag Tabellennachbar DJK SpVgg Effeltrich im Abstiegsduell klar mit 2:6 und muss so den Weg in die Regionalliga Süd antreten.

Jena. Auch die taktische Variante, den erkrankten Frantisek Placek aufzustellen, griff nicht. Zu drückend war die Überlegenheit der Franken mit ihrem nur in sechs Spielen zum Einsatz gekommenen japanischen Spitzenspieler YutakaKashiwa.

Der Doppelerfolg von Pavol Mego und Roman Rezetka sowie ein Einzelsieg von Rezetka blieben am Ende nur Ergebniskosmetik.



Nun gilt es eine schlagkräftige Sechsermannschaft für die kommende Saison zu formieren. Der Kern der Mannschaft mit Mego, Rezetka und Leonard Süß bleibt erhalten.

Placek wird durch den jungen Slowaken Tibor Spanikaus der tschechischen Extraliga ersetzt und zwei weitere Akteure mit Entwicklungspotenzial werden noch gesucht.

Quelle: SV SCHOTT Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok