Anzeige
"Meilenstein" für die Zukunft

Wiesencenter in Jena feierlich eröffnet

Am Donnerstagmorgen hat das neue Wiesencenter in der Löbstedter Straße eröffnet.
Am Donnerstagmorgen hat das neue Wiesencenter in der Löbstedter Straße eröffnet. Foto: Ben Baumgarten

Neues "Wiesencenter" offiziell eröffnet: OB Nitzsche spricht von "Meilenstein" für die Zukunft der Jenaer Innenstadt.

Jena. 10 Jahre Leerstand der einstigen "Schiller Passage" haben am heutigen Donnerstag ein Ende gefunden. Auf rund 14.500 Quadratmetern erwartet die Jenaer und Besucher im neuen "Wiesencenter" ein modernes Konsum- und Sporterlebnis.

Feierliche Eröffnung

Begleitet von dem Geräusch von ratternden Einkaufswagen, dankte Jenas Oberbürgermeister Thomas Nitzsche allen an dem Projekt Beteiligten für ihr "Stehvermögen", das sie in der Bau- und Planungsphase unter Beweis gestellt hatten.

Jenas OB Thomas Nitzsche hatte die Ehre im Beisein von den künftigen Mietern das Center zu eröffnen.Jenas OB Thomas Nitzsche hatte die Ehre im Beisein von den künftigen Mietern das Center zu eröffnen.

Der heutige Tag stelle einen Meilenstein für die zukünftige Ausdehnung der Innenstadt und "den Sprung über die Saale" dar, sagte Nitzsche in seiner Eröffnungsrede.

Goldbeck Chefin Johanne Lindenlaub würdigte das "moderne, ansprechende Gebäude" als "klassisches, klares Beispiel für Nachhaltigkeit", da durch die Revitalisierung des Centers aus Altem wieder etwas Neues entstanden sei. Unzählige Tag-, Nacht- und Wochenendschichten hätten die Mitarbeiter investiert, um das Vorzeigeprojekt innerhalb des Zeitplans zu verwirklichen.



Dass die Goldbecker dabei nicht umsonst zu haben waren, wurde Martin Kutschera, Geschäftsführer der BOP Immoholding GmbH und Investor, relativ früh klar. Er sprach von teils "harten und zähen Verhandlungen" mit der Baufirma, die aber hervorragende Arbeit geleistet hätte.

Büto: "Wir haben den Größeren!"

Bei der Vorstellung der neuen Hauptmieter wurde direkt klar, wie die 14.500 Quadratmeter aufgeteilt sind. Durch einen Zwischenruf der Familie Büto während der Rede von "Gold's Gym"-Kommunikationsleiter Pierre Geisensetter (bekannt aus diversen Fernsehshows, wie die TV-Kuppelshow Herzblatt) über das neue Fitnessstudio stellte sich heraus, dass die 2.100 Quadratmeter des "Gold's Gym" nur noch vom Edeka-Center Büto und dem Decathlon-Store (3.100 Quadratmeter) übertroffen werden. Der Zwischenruf von Denisa Büto "Wir haben den Größeren" sorgte für heiteres Gelächter bei allen Anwesenden.

Den französischen Sport-Discounter hob der Oberbürgermeister als "besonderen, überregionalen Anziehungspunkt" für Jena hervor. Schließlich sei er für einen Einkauf bei Decathlon auch schon mal nach Chemnitz gefahren.


Aber auch der Edeka-Markt wurde im Laufe der Eröffnungsfeier mächtig angepriesen. Das erste und bisher einzige E-Center Jenas sei ein "herausragendes Projekt, welches das altehrwürdige Gebäude aus dem Dornröschenschlaf erweckt habe", so Edeka-Regionalleiter Jörg Junghanns.

Auch das gastronomische Angebot bleibt nicht unberührt. Nach dem Wochenendeinkauf oder dem Training lässt sich eine genüssliche Pause bei "Sushi-Deluxe" im Erdgeschoss einlegen.

Wer jedoch weniger auf Fisch, aber auf Fleisch steht, kommt bei dem "Grillteufel" vor dem Eingang auf seine Kosten. 700 Parkplätze, davon 100 ebenerdig, führen auch zum sorglosen Schlendern während des Wocheneinkaufs oder einem ausgiebigen Training.

Text: Dario Kregenow
Fotos: Ben Baumgarten (11), Alexander Nehls (9)


Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok