Anzeige
Umweltbewusst

Stadtverwaltung Jena fährt jetzt E-Roller

v.l.n.r.: Steffen Gundermann (GF Jenaer Nahverkehr), Uwe Feige (Werkleiter Kommunalservice Jena), Markus Würtz (Vertriebsleiter Jenaer Nahverkehr) und Oberbürgermeister Thomas Nitzsche.
v.l.n.r.: Steffen Gundermann (GF Jenaer Nahverkehr), Uwe Feige (Werkleiter Kommunalservice Jena), Markus Würtz (Vertriebsleiter Jenaer Nahverkehr) und Oberbürgermeister Thomas Nitzsche. Foto: Stadt Jena

Der Jenaer Nahverkehr hat am Dienstag zwei Roller aus seinem Elektro-Fuhrpark an die Stadtverwaltung übergeben. Das Angebot kann nun von allen Mitarbeitenden genutzt werden.

Jena. Heute hat der Geschäftsführer des Jenaer Nahverkehrs, Steffen Gundermann, Oberbürgermeister Thomas Nitzsche zwei E-Roller der Evita-Reihe übergeben. Damit wird der Fuhrpark der Stadtverwaltung für Dienstfahrten ergänzt.

Betrieben wird der Fuhrpark vom Kommunalservice Jena. Hier werden erfolgreich immer mehr elektrisch betriebene Fahrzeuge eingesetzt. Deshalb passen die Roller hervorragend zur Mobilitätsstrategie der Stadt Jena, welche den verstärkten Einsatz von elektrisch betriebenen Fahrzeugen vorsieht.



Bei Neuanschaffungen von PKW werden inzwischen ausschließlich Elektro- oder Hybridfahrzeuge vom Kommunalservice erworben.

Die Nutzung der E-Roller steht ab sofort Mitarbeitenden der Verwaltung offen, eine Buchung erfolgt über die zugehörige App. Serviceleistungen werden wie bei der gesamten evita-Flotte vom Nahverkehr übernommen.

Oberbürgermeister Thomas Nitzsche zum neuen Angebot: "Als uns der Nahverkehr die Initiative mit den E-Rollern vorgestellt hat, waren ich und meine Dezernentenkollegen sofort davon überzeugt: Das ist für die Stadtverwaltung genau richtig! Coronabedingt hat es etwas länger gedauert.



Nun sind sie da und ich bin mir ziemlich sicher, dass die Roller die »Renner« bei den Mitarbeitenden der Verwaltung werden. Meine persönlichen Erfahrungen mit den City-Flitzern sind rundum positiv."

Steffen Gundermann, Geschäftsführer des Jenaer Nahverkehrs, sagt: "Die Saison unserer beliebten E-Roller hat begonnen und die Zahl der Nutzer wächst stetig. Die Gründe liegen auf der Hand: Unsere Elektroflitzer sind vor allem im innerörtlichen Verkehr praktisch. Sie können mit evita in jede Ecke und jeden Winkel der Stadt fahren.



Die Fahrerinnen und Fahrer freuen sich über den lokal emissionsfreien und leisen Antrieb. Wir freuen uns über die Kooperation mit der Stadtverwaltung, wodurch der Zugang zum E-Roller-Sharing nochmal erleichtert wird. Allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wünschen wir eine gute Fahrt. Nutzen Sie die E-Roller, probieren Sie evita aus!"
 
Markus Würtz, Vertriebsleiter beim Jenaer Nahverkehr, ergänzt: "Jeder Kilometer, der mit den E-Rollern zurückgelegt wird, trägt zur Entlastung des Verkehrs in Jena bei, macht die Stadt sauberer und leiser. Daher freuen wir uns, wenn neben der individuellen Vermietung der E-Roller auch die Stadt unser Angebot nutzt und das E-Roller-Sharing für Dienstwege ermöglicht. So gelangen ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unkompliziert, leichtfüßig und umweltbewusst an ihr Ziel. Um alles andere kümmern wir uns! Wir sind sicher: Wer einmal evita probiert, fährt immer wieder".

Quelle: Stadt Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok