Anzeige
16. und 17. Januar

„Damenwahl“ im Theaterhaus Jena

Das Theaterhaus Jena zeigt ein modernes Dokumentartheater zur Enttabuisierung von Schwangerschaftsabbrüchen.
Das Theaterhaus Jena zeigt ein modernes Dokumentartheater zur Enttabuisierung von Schwangerschaftsabbrüchen. Foto: Joachim Dette

Das Theaterhaus Jena lädt für Donnerstag und Freitag, 16. und 17. Januar, 20 Uhr, ein zu „Damenwahl“, der theatrale Kommentar zu dem leidigen Paragraphen 219 a.

Jena. Die Produktion, von ihren Schöpferinnen augenzwinkernd als »Pflichtberatung zum Thema Schwangerschaftsabbruch – garantiert ohne Werbung« ausgewiesen, zieht alle Register des modernen Dokumentartheaters, um sich diesem heiß diskutierten Thema zu nähern.

Die Henrike Commichau und Mona Vojacek Koper, seit September 2018 am Theaterhaus Jena engagiert, haben schon während ihres Studiums das Theater-Duo hashtagmonike gegründet, welches an der Schnittstelle von Politaktivismus, Medienkultur und Dokumentartheater arbeitet.

Seit 2017, als die öffentliche Diskussion um die Enttabuisierung von Schwangerschaftsabbrüchen mit der Verurteilung der Frauenärztin Kristina Hänel wegen Verstoßes gegen das »Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche« wieder einmal hochkochte, haben sich die beiden Schauspielerinnen und Performerinnen mit diesem Thema beschäftigt.

Das Ergebnis ist eine ebenso witzige wie aufklärerische Performance über Schwangerschaft und Abbrüche, über das Recht auf Selbstbestimmung der Frau. Und keine Angst, auch als Mann kann man diesen kurzweiligen Abend getrost besuchen. Mann wird weder gemobbt noch bacchantischen Riten unterworfen.

Karten im Vorverkauf gibt es in der Tourist-Information Jena und an der Abendkasse, Vorbestellungen nimmt das Theaterhaus per Mail über tickets@theaterhaus-jena oder per Telefon über 03641/886944 entgegen.

Quelle: Theaterhaus Jena

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok