Anzeige
61:69 gegen Fraport Skyliners

Science City Jena: Unnötige Niederlage in Frankfurt

Die Korbjäger von Science City Jena mussten am Ostermontag gegen die Fraport Skyliners eine 69:61-Auswärtsniederlage einstecken.
Die Korbjäger von Science City Jena mussten am Ostermontag gegen die Fraport Skyliners eine 69:61-Auswärtsniederlage einstecken. Foto: Michael Baumgarten/Archiv

Science City Jena lässt Auswärtssieg liegen: Die Mannschaft von Trainer Björn Harmsen unterliegt am Montagnachmittag mit 61:69 gegen die Fraport Skyliners.

Frankfurt/Jena. Mit einer erst spät feststehenden sowie völlig unnötigen 69:61-Niederlage kehrt Science City Jena am Ostermontag aus Frankfurt zurück. Der Erstliga-Aufsteiger aus Ostthüringen unterlag den Fraport Skyliners vor 4.400 Zuschauern, musste im Duell zweier Tabellennachbarn auf den angeschlagenen Leistungsträger Julius Jenkins verzichten.

Während die Saalestädter stark und fokussiert in die Partie starteten, sich nach dem Auftaktviertel einen verdienten 19:13-Vorsprung erspielt hatten, baute die Mannschaft von Trainer Björn Harmsen die Führung bis zur Halbzeit auf 39:25 aus.

Zwischenzeitlich mit 17 Punkten in Front liegend (22.Minute, 42:25) brach das Spiel der Basketballer von Science City im Verlauf der zweiten Hälfte jedoch fast komplett ein.



Die Hessen nutzten die anhaltende Schwächephase der Thüringer um die Partie zu drehen, konterten Jenas finales Lebenszeichen, ein Dreier von Immanuel McElroy zur letzten Führung – 52:50 (32.) mit einem leidenschaftlichen Schlussspurt.

SCJ: McElroy 10 Punkte, Wolf 9, Haukohl 9, Bernard 9, Clay 7, Goodwin 6, Reyes-Napoles 6, Frease 3, Schmidt 2, Mackeldanz

Text: Tom Prager

Anzeige Anzeige
 
 
Anzeige Anzeige